Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
IFL gegen Jonsdorf und Chemnitz, Sa. 19.10. 19:00 Uhr (H), So. 20.10. 18:30 Uhr (A)
Basler2000
Beitrag 16th October 2013 - 12:14:44
Beitrag #1


Reinkarnation des Bösen
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 14.816
Beigetreten: 10-July 04
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 18



Eine kurze Vorschau aufs Wochenende!!!

ZITAT
Falkenjagd und Wilde Jungs

Vom Jäger zum Gejagten, IceFighters Leipzig gehen als Spitzenreiter ins Wochenende

Neue Rolle für die Icefighters, erstmal gehen die Messestädter nicht als Jäger, sondern als souveräner Tabellenführer, als Gejagter in ein Wochenende. Gegner sind diesmal mit dem EHC Jonsdorfer Falken und den Wild Boys Chemnitz - ERV 07 e.V. zwei Mannschaften die unterschiedlich gut in die Saison gestartet sind, während Chemnitz mit einem Sieg gegen Halle und 7 Punkten aus 3 Spielen auf Platz 2 aktuell ärgster Verfolger der Icefighters ist, konnten die Falken lediglich zum Auftakt, im Kreisderby gegen Niesky, siegen, respektive punkten. Mit 3 Niederlagen aus vier Spielen belegen die Jonsdorfer damit nur Platz 6, nur Niesky und FASS Berlin sind noch schlechter aus den Startlöchern gekommen. Nach den Abgängen von Tiihonen und Kröber, der bekanntlich seit dieser Saison das Trikot unserer Icefighters trägt, konnten die Neuverpflichtungen in der Verteidigung Fischer, Ross und Schäfer der Defensive der Falken noch nicht die gewünschte Stabilität verleihen. Zu dem wird Top-Goalie Dustin Strahlmeier wohl hauptsächlich beim Kooperationspartner Weißwasser in der 2. Liga auf den Bank sitzen und den Falken nur noch selten zur Verfügung stehen. Es krankt also noch im Abwehrverbund, in der Offensive hingegen sind die Jungs aus dem Zittauer Gebirge weiterhin stark besetzt, die bekannten Top-Scorer Hruby und Sekera haben mit dem Tschechen Martin Lamich sogar noch torgefährlichen Zuwachs erhalten. Für die Icefighters kann es am Samstag nur heißen die Offensivkräfte Sekera und Hruby nicht zur Entfaltung kommen zu lassen und stattdessen mit der eigenen Offensivpower das Tor von Robert Wolfermann unter Beschuss zu nehmen. Fazit: 3 Punkte sind Pflicht am Samstag um 19 Uhr in der Dicolor EisArena Taucha.
Weniger als 24 Stunden später geht es dann für die Icefighters zum Überraschungsteam der noch jungen Oberligasaison nach Chemnitz. Die Wild Boys konnten gleich zu Beginn mit einem 3:1 gegen Halle überraschen. Das dies keine Eintagsfliege war, bewies die Truppe von Coach Andre Dietzsch bei der knappen 8:7 Overtimeniederlage in Erfurt und dem 4:2 Heimsieg gegen FASS am vergangenen Wochenende. Dabei sah es im Sommer zunächst lange so aus, als ob die Chemnitzer gar keine spielfähige Mannschaft zusammenbekommen würden. Während die anderen Teams ihre Kaderplanungen schon weitesgehend abgeschlossen hatten, standen bei den Westsachsen lediglich die zahlreichen Abgänge fest. Dann allerdings überraschten die Wild Boys mit den Verpflichtungen von Goalie Sebastian Staudt, Verteidiger Esbjörn Hofverberg und Stürmer Jan Herman. Und es funktionierte, während Dauerbrenner Michal Vymazal fleißig auflegt und mit 9 Vorlagen und einem Treffer aktueller Topscorer der Oberliga Ost ist, treffen Neuverpflichung Herman (6 Treffer und 1 Vorlage) und Kapitän Tobias Rentzsch (3 Treffer und 2 Vorlage) vorne ins Schwarze. Zu dem lauert mit Oldie und Publikumsliebling Esa Hofverberg (aktuell 5 Assists) an der blauen Line stehts ein torgefährlicher Offensivverteidiger auf die Lücken in der gegnerischen Abwehr. Und im Tor bringt der in Leipzig bestens bekannte Sebastian Staudt die gegnerischen Stürmer mit seinen Paraden in schöner Regelmäßigkeit zur Verzweiflung. Schade nur das in Chemnitz kaum einer Notiz von den jüngsten Erfolgen der Wild Boys nehmen will. In beiden Heimspielen zusammen zählte der Chemnitzer Kassenwart lediglich 225 Zuschauer, das entspricht einem Schnitt von 112! Möglich also, dass die Icefighters auch in "Karl-Marx-Stadt" ein “Heimspiel” austragen werden, wenn die Fans wieder so reiselustig, wie in der Vergangenheit, sind. Trotz des überraschend guten Starts der Wild Boys sind die Icefighters auch in der Auswärtspartie am Sonntag in Küchwald um 18:30 Uhr klarer Favorit.

Läuft alles optimal, heißt es also auch in der nächsten Woche: Spitzenreiter, Spitzenreiter, he......!


--------------------
(Klick aufs Bild)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BLL-Fan
Beitrag 17th October 2013 - 20:25:00
Beitrag #2


Legende
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 4.638
Beigetreten: 22-January 05
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 338



Projekt Verteidigung der Tabellenführung! -> IFL HP, Klick

Vorbericht von Chemnitz "Wegweisendes Wochenende steht bevor" -> Wild Boys HP

Freu mich auf das WE - mal schauen wer mit wem zusammenspielen wird... ob wir ev. mit den Jonsdorfer Fans einen ordentlichen Wechselgesang hinbekommen und am Sonntag freu ich mich drauf Staudi zu sehen.

Der Beitrag wurde von BLL-Fan bearbeitet: 17th October 2013 - 20:58:52


--------------------
IN FREUD UND LEID - WIR HABEN EINEN EID - GEMEINSAM SIND WIR STARK!


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
-Hermann Hesse-



Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren !
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Basler2000
Beitrag 19th October 2013 - 22:09:15
Beitrag #3


Reinkarnation des Bösen
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 14.816
Beigetreten: 10-July 04
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 18



IceFighters Leipzig siegen gegen Jonsdorf 9:7

Doch der Spitzenreiter offenbart akute Abwehrprobleme

Offiziell 1149 Zuschauer, 16 Tore, Eishockeyherz was willst du mehr? Mhhhhhh.........vielleicht.......ähhhhhhh.......eine Abwehr, wäre nicht schlecht! ;-)

Rischtisch....., wie heißt es so schön "Offense wins games, defense wins championships", doch für die Meisterschaft müssen unsere Eiskämpfer mindestens noch eine Schippe drauf legen. Dies zeigte sich auch am heutigen Abend in der Dicolor EisArena Taucha. Während die Gäste schnörkellos und effektiv agierten, zeigten Leipzigs Eiskämpfer abermals Schwächen im Defensivverhalten . Ebenso einfach ist auch der Verlauf des 1. Drittels beschrieben. Während Leipzig gefühlte 18 Minuten, mitunter blind auf das von Robert Wolfermann gehütete Jonsdorfer Gehäuse anrannte, zeigten die Gäste eine Effektivität die mitunter beieindruckend wirkte, 3 wirklicke Torschütze fabrizierten die Gästen. dreimal zappelte der Puck im Netz von Erik Reukauf, der mitunter gesagt unglücklicklich wirkte. Beim ersten Treffer übberrascht, beim zweiten zu spät und beim dritten machtlos. Das seine Vorderleute, mit Ausnahme von Sebastian Alt, keinen sonderlichen guten Job machten, soll dabei allerdings nicht unerwähnt bleiben. Zu einfach war es für die Gäste mit schnellen Tempogegenstößen die Leipziger Defensive auszuhebeln und sich in aussichtsreiche Schußpositionen zu bringen.
Doch der Reihe nach, das Spiel begann nicht mit dem obligatorischen Pfiff um 19 Uhr, sondern mit dem Hinweis des Hallensprechers: "Das Licht geht aus....., seid ihr bereit für die Dunkelheit......."! Stromanbieterwechsel mal anders dachten sich die Icefighters und führten pünktlich zum Spielbeginn eine sogenannte "Umschaltung" durch. Das Spiel begann also mit Verspätung! Die unfreiwillige Pause offenbar besser genutzt hatten allerdings die Jonsdorfer, wie die Feuerwehr legten die Gäste los und nutzten den ersten Konter zur überraschenden 1:0 Führung durch Oldie Martin Sekera, nach 32 Spielsekunden. Die Antwort der Icefighters sollte allerdings nicht lange auf sich warten lassen, exakt 24 Sekunden nach der Gästeführung war Edward "Eddie" Gale zur Stelle und besorgte den 1:1 Ausgleich. Gefühlte zehn vergebene Icefighters Chancen später, war es Martin Lamich der den zeiten! Jonsdorfer Konter zur erneuten Führung nutzte. Per Powerplay erhöhte die Gäste gar auf 1:3. Erst in der letzten Spielminute schlugen die Leipziger auch in Sachen Effektivität zurück. Eichelkraut und erneut Gale sorgten in einem ansonsten einseitigem 1. Drittel (Torschussverhältnis 18:8 für Leipzig) für den am Ende für Leipzig etwas schmeichelhaften 3:3 Pausenstand.
Im Mittelabschnitt das gleiche Bild, Leipzig rannte mitunter kopflos an und Jonsdorf blieb gnadenlos effektiv, der Unterschied zum ersten Drittel lediglich, Leipzig traf zweimal ins Schwarze, die Gäste nur einmal.
5:4, also zum Auftakt des Schlussabschnitts, jetzt schlug die "Stunde" oder besser die Minuten der Icefighters, innerhalb von weniger als acht Minuten entschieden die Messestädter durch Tore von Dörner, Eichelkraut, Vrba und Miethke das Spiel für sich. Das es zum Ende hin fast noch einmal spannend wurde, war der bereits über 40 Minuten zuvor gezeigten Abwehrschwäche der Leipziger geschuldet. Während man vorne teilweise in Schönheit starb, zeigte man sich hinter offen wie ein Scheunentor und kassierte völlig zurecht die Gegentreffer 5, 6 und 7.
Am Heimsieg der Icefighters konnten die Gäste dann aber auch nicht mehr rütteln, da die Leipziger Offensive den Eindruck vermittelte jeder Zeit einen Gang höher schalten und das Ergebnis entsprechend in die Höhe schrauben zu können.
Sei es drum, 3 Punkte sind 3 Punkte, in zwei Wochen fragt keiner mehr nach dem wie und warum. Eines bleibt allerdings festzuhalten, im Defensivverhalten müssen sich die Icefighters verbessern, sofern sie nicht nur in der Oberliga Ost den Platz an der Sonne genießen wollen! ;-)
Bereits morgen geht es für die Eiskämper nach Chemnitz zu den Wild Boys. Selbige verloren am heutigen Abend ihr Auswärtsspiel in Schönheide mit 3:6 und dürften doppelt motiviert sein, die verlorenen Punkte im heimischen Küchwald gegen die Icefighters zurück zuholen!

Tore: 0:1 Martin Sekera (Martin Lamich) 0:32, 1:1 Edward Gale (Dennis Dörner, Sebastian Alt) 0:56, 1:2 Martin Lamich (Martin Sekera, Mario Hähnel) 3:45, 1:3 Jonas Gerstung 5-4PP (Matthias Kohl, Tomas Hruby) 10:09, 2:3 Florian Eichelkraut (Edward Gale, Hannes Albrecht) 19:04, 3:3 Edward Gale (Daniel Rau, Florian Eichelkraut) 19:42, 4:3 Tomas Vrba (Daniel Rau, Florian Ullmann) 30:37, 4:4 Mike Miszkowski (Leon Lilik, Tomas Hruby) 34:05, 5:4 Florian Eichelkraut 5-3PP (Hannes Albrecht, Dennis Dörner) 35:39, 6:4 Dennis Dörner (Edward Gale, Florian Eichelkraut) 41:18, 7:4 Florian Eichelkraut (Edward Gale, Hannes Albrecht) 41:41, 8:4 Tomas Vrba (Kevin Nighbert, Lars Müller) 42:54, 9:4 Marvin Miethke (Fabian Hadamik, Pascal Kröber) 47:37, 9:5 Christopher Schimming 5-4PP (ohne Assist) 53:17, 9:6 Martin Lamich 4:5SH (ohne Assist) 54:53, 9:7 Mike Miszkowski (Felix Schümann, Tomas Hruby) 59:22

Strafen: IFL 16 - EHC 12

Zuschauer: 1149


--------------------
(Klick aufs Bild)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
xbeamer
Beitrag 20th October 2013 - 12:12:16
Beitrag #4


Top-Scorer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 683
Beigetreten: 17-December 10
Wohnort: LE-BE
Mitglieds-Nr.: 16.687



moin moin
ich wollte es nur mal gesagt haben.

Gestern gefiel mir sehr gut wie wir die Mannschaft gefeiert haben,so sollte es sein


thumb_up.gif thumb_up.gif rolleyes.gif


EDIT: gibts heute nen Ticker von den Blueliner?
der ist immer sehr gut


und wieviel fahren heut etwa nach Chemnitz

Der Beitrag wurde von xbeamer bearbeitet: 20th October 2013 - 12:41:40


--------------------

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Eisblitz
Beitrag 20th October 2013 - 13:16:02
Beitrag #5


Heckenschütze
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 9.230
Beigetreten: 1-October 05
Mitglieds-Nr.: 549



Ob es einen Ticker gibt, ist noch nicht ganz raus. Chemnitz hatte bis gestern noch keine Genehmigung geschickt. Es werden wie immer die 50-70 üblichen Verdächtigen fahren.


--------------------
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat.

Bruce Lee

Anm. Admin Basler2000: Signatur bearbeitet, da directupload Link nicht mehr aktuell buw. ungültig!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
xbeamer
Beitrag 20th October 2013 - 13:25:07
Beitrag #6


Top-Scorer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 683
Beigetreten: 17-December 10
Wohnort: LE-BE
Mitglieds-Nr.: 16.687



ok danke dir


--------------------

Go to the top of the page
 
+Quote Post
BLL-Fan
Beitrag 20th October 2013 - 14:06:22
Beitrag #7


Legende
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 4.638
Beigetreten: 22-January 05
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 338



Angriff ist die beste Verteidigung! Denkwürdiges 9:7 gegen Jonsdorf -> Spielbericht IFL HP, Klick



--------------------
IN FREUD UND LEID - WIR HABEN EINEN EID - GEMEINSAM SIND WIR STARK!


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
-Hermann Hesse-



Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren !
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BESTER FAN
Beitrag 20th October 2013 - 14:39:01
Beitrag #8


Schulgegner
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 1.140
Beigetreten: 29-May 10
Wohnort: Taucha
Mitglieds-Nr.: 16.582



ZITAT(Eisblitz @ 20th October 2013 - 14:16:02) *
Ob es einen Ticker gibt, ist noch nicht ganz raus. Chemnitz hatte bis gestern noch keine Genehmigung geschickt. Es werden wie immer die 50-70 üblichen Verdächtigen fahren.


Mal eine ganz andere frage, kann man eigentlich auch selbst herausfinden ob es einen liveticker gibt oder muss man warten bis hier im forum der link gepostet wird?

Ist nur so ne frage also bitte nicht provokativ verstehen ;-)!

PS: Wann steht eigentlich fest ob es heute einen liveticker gibt?

Der Beitrag wurde von BESTER FAN bearbeitet: 20th October 2013 - 14:43:53


--------------------
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten!!!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Basler2000
Beitrag 20th October 2013 - 14:54:10
Beitrag #9


Reinkarnation des Bösen
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 14.816
Beigetreten: 10-July 04
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 18



Das gestrige Spiel aus Sicht der Jonsdorfer Falken --> Klick


--------------------
(Klick aufs Bild)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Basler2000
Beitrag 20th October 2013 - 15:28:02
Beitrag #10


Reinkarnation des Bösen
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 14.816
Beigetreten: 10-July 04
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 18



Der Ticker vom FC Blueliner --> http://www.4tick.com/fcblueliner


--------------------
(Klick aufs Bild)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Basler2000
Beitrag 20th October 2013 - 20:03:44
Beitrag #11


Reinkarnation des Bösen
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 14.816
Beigetreten: 10-July 04
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 18



Knapp wars! wink.gif

Wild Boys Chemnitz - ERV 07 e.V. - IceFighters Leipzig 2:3 (1:1, 0:1, 1:1)


--------------------
(Klick aufs Bild)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
kimi
Beitrag 20th October 2013 - 21:46:02
Beitrag #12


Penalty-Killer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 476
Beigetreten: 7-April 12
Wohnort: Borsdorf
Mitglieds-Nr.: 81.192



Es war nicht nur knapp, sondern auch aufregend. Nach meiner Meinung eine ganz starke kämpferische Leistung unserer Jungs und unserer Fans. Ein ganz starker Goalie B. Staudt. Die letzten 2 Minuten mit 6:4 in Unterzahl muss man nicht immer haben. Stark Herzinfarkt gefährdet . Edward Gale fand ich bei uns am auffälligsten . Auch ein großes Kompliment an die vielen Leipziger Fans. Der Block hinterm Tor war fast voll. Schöne Woche noch . Auf ein NEUES am Freitag. clap.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Nr.13
Beitrag 21st October 2013 - 07:53:54
Beitrag #13


Penalty-Killer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 372
Beigetreten: 28-October 11
Wohnort:
Mitglieds-Nr.: 61.649



Mal ne kurze Regelfrage. Der Alt bekam gestern kurz vor der zweiten Drittelpause eine 2+2 Minutenstrafe wegen Hohen Stocks. Auf der Uhr liefen die beiden 2 Minutenstrafen nacheinander ab. Darf denn aber nach den ersten 2 Minuten nicht ein fünfter Spieler wieder aufs Eis oder spielt man tatsächlich die vollen 4 Minuten in UZ?


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Basler2000
Beitrag 21st October 2013 - 09:44:00
Beitrag #14


Reinkarnation des Bösen
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 14.816
Beigetreten: 10-July 04
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 18



ZITAT(Nr.13 @ 21st October 2013 - 08:53:54) *
Mal ne kurze Regelfrage. Der Alt bekam gestern kurz vor der zweiten Drittelpause eine 2+2 Minutenstrafe wegen Hohen Stocks. Auf der Uhr liefen die beiden 2 Minutenstrafen nacheinander ab. Darf denn aber nach den ersten 2 Minuten nicht ein fünfter Spieler wieder aufs Eis oder spielt man tatsächlich die vollen 4 Minuten in UZ?


Das ist völlig richtig abgelaufen!

Zuerst laufen die ersten 2-Minuten, fällt z.B. ein Tor beginnen sofort die zweiten 2-Minuten. Nach den ersten 2-Minuten darf kein Spieler zurück aufs Eis, auch kein Ersatzmann, das wäre nur der Fall bei z.B. 2 + 10 oder 5+SD, dann dürfte der Ersatzmann nach 2 bzw. 5 Minuten drauf.
Fällt kein Tor gibt es in dem vom dir geschilderten Fall vier Minuten 5 gegen 4 Unterzahl. Fällt nach einer Minute ein Tor und beispielsweise nach 30 Sekunden noch ein Tor, können die 4 Minuten aber auch schon nach 1:30 beendet sein! wink.gif


--------------------
(Klick aufs Bild)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Azrai
Beitrag 21st October 2013 - 10:23:35
Beitrag #15


Spruchweber
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 392
Beigetreten: 8-April 08
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 1.677



Tops:
+ Trautmann/Staudt - beide mit zig vereitelten 100%igen
+ Stimmung im Gästeblock
+ Esa - im 1 gegen 1 fast immer erfolgreich
+ Albrecht - nichts getroffen aber immer weiter versucht, da stimmt die Einstellung

Flops:
- wie immer in Chemnitz konnte man allgemein auftretende Fallsucht und
- mit der #14 den in meinen Augen unfairsten Spieler der Liga bewundern
- allgemein das Auftreten der Chemnitzer in den ersten beiden Dritteln
- Chancenverwertung IFL
- wie immer in Chemnitz: Akkustik, leere Halle, ständiger Lichtwechsel durch die dumme Videowand, keine Pausenuhr

Natürlich oben drauf noch einen der unfähigsten Schiedsrichter der Liga - und damit meine ich nicht einmal die ausgesprochenen Strafen, sondern vielmehr die ausgelassenen:
- ruft einem Spieler zu, er solle sich nicht ständig fallen lassen, spricht aber keine Strafe aus
- lässt sich von #14 erst umrennen, dann belöffeln dass er ihm aus dem Weg gehen soll, spricht aber keine Strafe aus
- steht daneben wenn die #14 nach einer Strafe den Puck Richtung Kopf eines Lpz. Spielers schießt, spricht aber keine Strafe aus
- und spricht natürlich nach wiederholtem Meckern des ERV nur noch Strafen aus (wie immer)

Fazit:
Es war ein hartes Stück Arbeit gestern in Chemnitz, ja. Doch das lag keineswegs an der Chemnitzer Mannschaft, sondern einzig an der mangelnden Chancenverwertung und an Basti Staudt.

Der Beitrag wurde von Azrai bearbeitet: 21st October 2013 - 10:23:57


--------------------
"Vitali Geist gehört in die Oberliga!"
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22nd June 2018 - 19:47:09