Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

9 Seiten V  « < 2 3 4 5 6 > »   
Reply to this topicStart new topic
Erneut Mädchen von Mann belästigt, SOKO Michelle ermittelt auch hier
wabebü
Beitrag 22nd August 2008 - 16:19:05
Beitrag #46


Schlittschuhlaeufer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 24
Beigetreten: 2-November 07
Mitglieds-Nr.: 1.483



Ich stimme Swen auch uneingeschränkt zu ! Solche Leute haben auf der Welt nicht zu suchen ! Gehören
einfach erschossen ! Auch wenn diese dumm im Kopf sein sollten (was Sie ja sowieso sind), dann haben
Sie nichts auf Erden zu suchen.
Wenn jemand meiner Tochter, oder meinem Sohn sowas antun würde, glaubt mir, ich besorge mir ne Knarre
und mach das selber. Vorm Richter würde ich keine, überhaupt keine Reue zeigen !

Auf das Sie Ihn schnell finden werden, diese "Sorry" Drecksau

Der Beitrag wurde von wabebü bearbeitet: 22nd August 2008 - 16:32:01
Go to the top of the page
 
+Quote Post
lokfanswen
Beitrag 22nd August 2008 - 16:51:07
Beitrag #47


Hall-of-Famer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 1.869
Beigetreten: 18-November 05
Wohnort: L.E.
Mitglieds-Nr.: 604



ZITAT
22. August 2008 13:13 Uhr
Leipzig
Verbrechen an Michelle bewegt immer mehr Menschen

Die Anteilnahme am gewaltsamen Tod der kleinen Michelle wird immer größer - und das deutschlandweit. Auf dem Videoportal YouTube wurden von Nutzern selbst gestaltete Filme hochgeladen, in denen es um die Suche nach dem Mädchen geht. In der Internet-Community „StudiVZ“ hat sich eine Gruppe gegründet, die sich mit dem traurigen Schicksal der Achtjährigen befasst. Michelle wurde seit Montagabend gesucht gestern tot aufgefunden - sie ist einem Gewalttäter in die Hände gefallen.


ZITAT
22. August 2008 17:56 Uhr
Leipzig-Stötteritz
Spurensuche nach Mord an Michelle - - 10.000 Euro für Hinweise zum Täter

Nach dem Verbrechen an der kleinen Michelle wird intensiv nach Spuren gesucht.
Die Einsatzkräfte pumpen zur Stunde im Stötteritzer Wäldchen den Teich leer, in dem die 8-Jährige gestern gefunden wurde. Taucher hatten bereits das Gewässer durchsucht. Der Teich hat einen Durchmesser von etwa 60 Metern. Eine Hundertschaft durchkämmte am Vormittag erneut den angrenzenden Park. Die Polizei hat inzwischen für Hinweise zum Täter eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt. Aus taktischen Gründen informiert die Polizei nicht darüber, ob etwas gefunden wurde, was auf die Spur des Täters führt.
Quelle: Radio Leipzig

Der Beitrag wurde von lokfanswen bearbeitet: 22nd August 2008 - 17:24:35


--------------------
Princes Elke Angélique

Ich übe Kritik aus, ob es euch passt oder nicht!!!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Stubentiger
Beitrag 22nd August 2008 - 22:40:04
Beitrag #48


Stockschwinger
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 35
Beigetreten: 31-January 08
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 1.545



Ich bin auch für die Todesstrafe ich schließe mich allen an, die dieser Meinung sind. Solche Leute haben kein Leben im Knast verdient. Irgend wann kommen diese Personen wieder frei und ich sage nur, ohne das ich es wieder hoch holen will, das Thema Uwe Kolbig. Dieser Mann war 5 mal,-sage und schreibe 5 mal vorbestraft wegen Kindesmissbrauch und wegen Mord. Dieser Mann war wieder auf freien Fusse, weil man sagte, er hat sich gut geführt und die Therapie hat was gebracht....Naja das Ende vom Lied war, das er Mitja der auch gerade mal 9 Jahre alt war entführt, Sexuellmissbracht und ermordet hat. Was soll da noch gegen die Todesstrafe sprechen?! Diese Leute sind einfach nur Krank und diese Therapie bringt einfach nichts..Also warum sollte man diese Menschen noch Leben lassen??!? Sie haben ein KIND ermordet, also warum sollte ihnen nicht genau das gleiche passieren?! Kinderschänder sind nicht Therapiebar... ph34r.gif

Also warum gibt es da noch ein Thema ja oder nein?!

Ich bin für JA!!!!!!!!!!!


PS.: Letztens kam in Nachrrichten, das die ein Programm benutzen um den Täter zu finden, falls es ein wiederholungstäter ist. Und was ich damit sagen will: In Leipzig sind es HUNDERTE frei laufende Kinderschänder...Sowas darf nicht sein!!! nono.gif ph34r.gif

Der Beitrag wurde von Stubentiger bearbeitet: 22nd August 2008 - 23:19:43
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Tina
Beitrag 23rd August 2008 - 09:40:43
Beitrag #49


Kingeline
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 5.041
Beigetreten: 4-September 06
Mitglieds-Nr.: 900



Eine für mich interessante Frage wäre.

Würdet ihr auch die Todesstrafe und all das, was hier schon geschrieben wurde, fordern, wenn ein erwachsener Mensch gewaltsam zu Tode kam????


--------------------
Ich werde Dich nie Vergessen. (19.09.06)

Du bleibst für immer in meinem Herzen! (22.07.2010)

"So still, obwohl ich Dich mit jedem Tag vermiss. Und wo immer Du auch gerade bist. Du zeigst mir, das Stille jetzt Dein Freund geworden ist!"
"Me, perfect? - No. Better than you? - of course."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
lokfanswen
Beitrag 23rd August 2008 - 18:26:32
Beitrag #50


Hall-of-Famer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 1.869
Beigetreten: 18-November 05
Wohnort: L.E.
Mitglieds-Nr.: 604



ZITAT(Hier Ich @ 23rd August 2008 - 10:40:43) *
Eine für mich interessante Frage wäre.

Würdet ihr auch die Todesstrafe und all das, was hier schon geschrieben wurde, fordern, wenn ein erwachsener Mensch gewaltsam zu Tode kam????



Solange es vorsätzlich war gibt es auch da nur eine Antwort. JA


--------------------
Princes Elke Angélique

Ich übe Kritik aus, ob es euch passt oder nicht!!!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Schlittschuhprin...
Beitrag 23rd August 2008 - 18:27:06
Beitrag #51


Penalty-Killer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 435
Beigetreten: 15-November 06
Wohnort: Stötteritz
Mitglieds-Nr.: 1.147



ZITAT(Hier Ich @ 23rd August 2008 - 10:40:43) *
Würdet ihr auch die Todesstrafe und all das, was hier schon geschrieben wurde, fordern, wenn ein erwachsener Mensch gewaltsam zu Tode kam????



Diese Aussage hättest du dir sparen können. Es ist doch völlig egal wer tot ist, es war ein Verbrechen und spätestens wenn Freunde von dir getötet werden, siehst du das ganze anders.

Der Beitrag wurde von Schlittschuhprinzessin bearbeitet: 23rd August 2008 - 18:59:01


--------------------



Rostislav Kosarek. Ehrenmitglied im Fanclub "Eisblitze"
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Peter056
Beitrag 23rd August 2008 - 20:08:57
Beitrag #52


Penalty-Killer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 335
Beigetreten: 24-November 05
Wohnort: Leipzig-Connewitz
Mitglieds-Nr.: 619



ZITAT(Demo @ 22nd August 2008 - 09:04:47) *
So traurig und unfassbar der Fall ist, so erschuetternd ist auch, wieviel sich hier zur Todesstrafe aeussern.

Der Staat hat nicht darueber zu entscheiden, ob ein Mensch den Tod findet oder nicht. Das hat natuerlich auch ein Mensch nicht zu entscheiden. Das sind Forderungen, die gegen die Grundsaetze unserer Demokratie verstossen. Einen Menschen das Leben zu nehmen stellt ein Verbrechen dar, auch wenn es staatlicher Seite legitimiert wuerde.

Kann man nur hoffen, dass bei einigen hier diese Forderung im Affekt durch den Schock der Nachricht aufkam.



Nein, der Staat hat aber das Recht Gesetze zu machen, dass bzw. Die zu bestrafen welche die Grundgesetze der Demokratie missbrauchen. Handelt es sich hierbei um geistlig gestörte Menschen oder nicht. Je nach der Härte des Vergehenes müssen die veralteten Strafgesetze überholt werden. Denn Keiner hat das Recht einen anderen Menschen das Leben zu nehmen. sei es bewußt oder unbewußt. Deshalb bin ich dafür, dass bei nachgewiesener mutwilliger Straftat,, MORD,, die Totesstrafe gerecht ist.


--------------------
...Lachen ist gesund sagt der Weise...
...................................................................

Go to the top of the page
 
+Quote Post
ganz normaler Fa...
Beitrag 23rd August 2008 - 21:46:01
Beitrag #53


Normi
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 4.620
Beigetreten: 7-December 04
Mitglieds-Nr.: 289



ZITAT(Peter056 @ 23rd August 2008 - 21:08:57) *
Deshalb bin ich dafür, dass bei nachgewiesener mutwilliger Straftat,, MORD,, die Totesstrafe gerecht ist.


Und wenn es einen Unschuldigen trifft ? In den USA kann man ja immer beobachten, dass jemand unschuldig in der Todeszelle sitzt oder gar hingerichtet wird.

Letztlich habe ich als Vater von zwei Kindern die gleiche Trauer und Wut wie Ihr und mein Mitgefühl gilt der Familie von Michelle, bin aber trotzdem nicht für die Todesstrafe, sondern für die Sicherheitsverwahrung.

Todesstrafe hat ja nur dann Sinn, wenn von ihr eine abschreckende Wirkung ausgeht, auch hier beweisen die USA genau das Gegenteil und einen Sextäter hält das nich von seiner Tat ab, da diese triebgesteuert ist.

In meinen Augen ist eher ein Umdenken bei Richtern und Gutachtern erforderlich, diese Triebtäter sind nicht heilbar, gehören also weggesperrt, auch wenn diese Triebtäter das Recht auf bestmögliche Verteidigung haben, sollten sich die Anwälte die sie verteidigen der Gefahr, der von denen ausgeht stellen und nicht auf Ruhm und Geld gucken und sich nicht der Sicherheitsverwahrung entgegenstellen.



Der Beitrag wurde von ganz normaler Fan bearbeitet: 23rd August 2008 - 21:48:40
Go to the top of the page
 
+Quote Post
lokfanswen
Beitrag 23rd August 2008 - 22:09:23
Beitrag #54


Hall-of-Famer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 1.869
Beigetreten: 18-November 05
Wohnort: L.E.
Mitglieds-Nr.: 604



@normi, die sicherrungsverwahrung, welch ein missverstandenes wort, hat aber auch nur einen sinn wenn sie für immer gelten würde dies macht sie aber nicht, ebenso wie das wort "lebenslänglich" denn die sicherheitsverwahrung wird nach jeweils 2jahren überprüft und irgendwann fällt immer einer durch das sieb und begeht am ende wieder verbrechen.

ZITAT
Vollzug
Der Vollzug der Sicherungsverwahrung ist im Dritten Abschnitt des StVollzG geregelt. Die §§ 129 - 135 StVollzG regeln den besonderen Umgang der Vollstreckungsbehörden mit dem Verwahrten. Der Vollzug erfolgt getrennt vom Vollzug einer normalen Freiheitsstrafe (§ 140 Abs. 1 StVollzG). Um dies zu ermöglichen, können entweder eigenständige Anstalten oder abgetrennte Abteilungen innerhalb einer Justizvollzugsanstalt eingerichtet werden.

Ziel der Unterbringung ist einerseits die sichere Verwahrung zum Schutz der Allgemeinheit (§ 129 S. 1 StVollzG), andererseits die Unterstützung des Verwahrten, damit er sich in das Leben in Freiheit eingliedern kann (§ 129 S. 2 StVollzG). Um den Schäden des langfristigen Freiheitsentzuges entgegenzuwirken, werden einem Sicherungsverwahrten bestimmte Vollzugslockerungen zugebilligt. Er darf eigene Kleidung, Wäsche und eigenes Bettzeug benutzen (§§ 131, 132 StVollzG), bei der Ausgestaltung der Hafträume und Durchführung von Betreuungsmaßnahmen soll auf seine persönlichen Bedürfnisse Rücksicht genommen werden. Um die Entlassung vorzubereiten, darf dem Verwahrten sogar ein Sonderurlaub bis zu einem Monat gewährt werden (§ 134 StVollzG). Im Übrigen verbleibt es jedoch bei den allgemeinen Vorschriften über den Vollzug der Freiheitsstrafe (§ 130 StVollzG).


Dauer
Die Unterbringung in der Sicherungsverwahrung ist grundsätzlich unbefristet, was nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 5. Februar 2004[2] auch im Einklang mit der Verfassung steht.

Mindestens alle zwei Jahre, beginnend mit dem ersten Tag der Unterbringung, muss geprüft werden, ob weiterhin die Gefahr besteht, dass der Täter außerhalb des Vollzugs rechtswidrige Taten begehen wird. Wird dies verneint, dann wird die weitere Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt und es tritt Führungsaufsicht (max 5 Jahre) ein. Erfolgt während des Zeitraums der Führungsaufsicht kein Widerruf der Entscheidung, gilt die Unterbringung endgültig als erledigt. Lehnt das Gericht die Aussetzung ab, läuft die Frist erneut an.

Nach zehn Jahren kann die Unterbringung beendet werden, sofern nicht die Gefahr besteht, dass vom Untergebrachten infolge seines Hanges erhebliche Straftaten begangen werden, durch welche die Opfer seelisch oder körperlich schwer geschädigt werden. Dann tritt für mindestens zwei Jahre Führungsaufsicht ein. Dies ist der Regelfall, nur besonders gefährliche Straftäter können länger als zehn Jahre, mitunter bis an ihr Lebensende, verwahrt werden.

Der Verwahrte kann auch vom Gericht in ein psychiatrisches Krankenhaus oder in eine Entziehungsanstalt überwiesen werden, wenn dies seine Resozialisierung besser fördert. Eine Rückkehr in die Sicherungsverwahrung kann angeordnet werden, wenn die Überweisung keinen Erfolg erzielt hat bzw. die Resozialisierung in der Sicherungsverwahrung doch besser gefördert wird.


quelle des zitierten : wikipedia


--------------------
Princes Elke Angélique

Ich übe Kritik aus, ob es euch passt oder nicht!!!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
karlakolumna
Beitrag 23rd August 2008 - 22:17:03
Beitrag #55


*mieze*
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 4.339
Beigetreten: 15-October 04
Wohnort: LE
Mitglieds-Nr.: 228



ZITAT(Peter056 @ 23rd August 2008 - 21:08:57) *
Denn Keiner hat das Recht einen anderen Menschen das Leben zu nehmen. sei es bewußt oder unbewußt. Deshalb bin ich dafür, dass bei nachgewiesener mutwilliger Straftat,, MORD,, die Totesstrafe gerecht ist.



Fettgedruckt schreibst Du exakt das richtige, auch wenn Du Dir leider im folgenden Satz direkt widersprichst.





--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
lokfanswen
Beitrag 24th August 2008 - 15:21:49
Beitrag #56


Hall-of-Famer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 1.869
Beigetreten: 18-November 05
Wohnort: L.E.
Mitglieds-Nr.: 604



ZITAT
24. August 2008 11:36 Uhr
Leipzig
Neue Hinweise bei der Suche nach Michelles Mörder

Bei der Suche nach Michelles Mörder nehmen die Fahnder inzwischen Gebäude und Grundstücke in der Nähe Teichs unter die Lupe, in dem das Kind gefunden wurde. Laut einem Sprecher sind Hinweise zur gesuchten Jacke und der Tasche des Mädchens eingegangen. Die Ermittler arbeiten dabei auch mit Spezialisten aus Thüringen und Bayern zusammen. Eine heiße Spur zum Täter gibt es aber nicht. Am Abend hatten mehrere hundert Leipziger in einem bewegenden Gottesdienst der kleinen Michelle gedacht.


Quelle: Radio Leipzig


--------------------
Princes Elke Angélique

Ich übe Kritik aus, ob es euch passt oder nicht!!!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
hoffi
Beitrag 24th August 2008 - 18:33:27
Beitrag #57


oft kopiert , nie erreicht
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 1.804
Beigetreten: 21-June 07
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 1.364



ZITAT(Hier Ich @ 23rd August 2008 - 10:40:43) *
Eine für mich interessante Frage wäre.

Würdet ihr auch die Todesstrafe und all das, was hier schon geschrieben wurde, fordern, wenn ein erwachsener Mensch gewaltsam zu Tode kam????



Nein !!!!!!!!!!! So schlimm wie jeder Mord ist egal an wem.So ungleich schlimmer ist ein Mord an einem Kind.Deine Frage ist eine Fangfrage.Weil man müßte ja bei einem ja ,auch das Elternteil was den Mörder des Kindes umbringt,der Todesstrafe zuführen.Deshalb bei Mord " NEIN".Bei Mord an einem Kind"eindeutig JA"Weil ein Kind ist am wenigsten in der Lage sich zu wehren.


--------------------







Go to the top of the page
 
+Quote Post
lokfanswen
Beitrag 25th August 2008 - 10:13:22
Beitrag #58


Hall-of-Famer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 1.869
Beigetreten: 18-November 05
Wohnort: L.E.
Mitglieds-Nr.: 604



ZITAT
Brief von Landespolizeipräsident Merbitz und Polizeipräsident Wawrzynski

Verantwortlich: Andreas de Parade Stand: 24.08.2008


Liebe Eltern,

die Schule hat begonnen. Unsere Kinder gehen nun wieder oder vielleicht zum ersten Mal zur Schule. Die für uns alle unfassbare Nachricht vom Tod der 8-jährigen Michelle hat sie und uns zutiefst verunsichert. Auch wir sind Familienväter, auch wir haben Angst um unsere Kinder. Jeder von uns hätte von diesem grauenhaften Ereignis betroffen sein können.

Nicht jeder von uns kann seine Kinder täglich zur Schule bringen oder von dort abholen. Es sollen selbstständige Menschen aus ihnen werden, weshalb eine Betreuung rund um die Uhr weder machbar noch angebracht erscheint. Dennoch können wir als Eltern den Schutz unserer Kinder, unserer Zukunft, erhöhen.

Täter versuchen immer wieder, sich das Vertrauen der arglosen Kinder zu erschleichen. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen einige Empfehlungen geben, die zumindest diese latente Gefahr minimieren helfen.

Wir müssen mit unseren Kindern über das Verschwinden der kleinen Michelle sprechen, in welcher Form und bei welcher Gelegenheit, wissen Sie als Eltern am besten einzuschätzen.
Bitte sensibilisieren Sie Ihre Kinder! Falsche Versprechungen, vermeintlich harmloses Nachfragen aus einem Auto, Geschenke, Süßigkeiten, niedliche Tiere in der Nähe oder ähnliches nutzen die Täter, um Kontakt zu ihren Opfern aufzubauen.
Prägen Sie Ihren Kindern ein, sich nicht auf Versprechungen einzulassen, keine Geschenke anzunehmen und den Aussagen von Fremden keinen Glauben zu schenken.
Sofern sie Ihre Kinder aus einem Fahrzeug nach dem Weg gefragt werden, sollten sie nicht an dieses herantreten, sondern weiterlaufen.
Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern, dass Täter auch den Vorwand nutzen, Mutti und Vati seien verunglückt und der Unbekannte müsse sie zu ihnen bringen!
Schärfen Sie ihren Kindern ein, sich durch Schreien, Hilferufe, Beißen, Treten oder Kratzen zur Wehr zu setzen und auf sich aufmerksam zu machen!
Wir bitten Sie, sich vom Schulweg berichten zu lassen. Gab es Auffälligkeiten? Wurden Sie von Fremden angesprochen oder beobachtet? Sind Ihre Kinder verspätet von der Schule heimgekehrt? Bitte gehen Sie diesen Hinweisen nach!
Achten Sie auf Verhaltensänderungen bei Ihren Kindern! Auch plötzliche Geheimnisse vor Mutti und Vati können ein Verdachtsmoment sein. Täter vereinbaren oftmals Stillschweigen mit ihren Opfern.
Lassen Sie Ihre Kinder in Gruppen den Schulweg zurücklegen!
Übungen mit den Kindern zu den beschriebenen Situationen können hilfreich sein, deshalb bitten wir Sie, nutzen Sie die Gelegenheit, um in Rollenspielen, im persönlichen Gespräch oder in passenden Momenten auf diese so wichtigen Punkte einzugehen.

Wir können Ihnen heute die Frage, warum und durch wen Michelle sterben musste, noch nicht beantworten. Seien Sie versichert, dass unsere Kollegen alle erdenklichen Anstrengungen unternehmen, dem Täter habhaft zu werden. Er soll seiner gerechten Strafe nicht entkommen, wenn es eine solche geben kann.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Bernd Merbitz
Landespolizeipräsident



Ihr

Horst Wawrzynski
Polizeipräsident


Quelle


--------------------
Princes Elke Angélique

Ich übe Kritik aus, ob es euch passt oder nicht!!!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Eisblitz
Beitrag 25th August 2008 - 20:55:02
Beitrag #59


Heckenschütze
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 9.230
Beigetreten: 1-October 05
Mitglieds-Nr.: 549



Leipzig. Wie die Stadt mitteilte, ist für die Familie der ermordeten 8-jährigen Michelle aus Leipzig ein Spendenkonto eingerichtet worden. Das gab Oberbürgermeister Burkhard Jungheute bekannt.

"Zahlreiche Bürger wollen die Familie unterstützen und haben sich wegen eines Spendenkontos an die Stadtverwaltung gewandt", so Oberbürgermeister Burkhard Jung zur Initiative der Stadt. Auf dieses Konto bei der Sparkasse Leipzig, Kontonummer: 1 000 000 040, Bankleitzahl: 860 555 92, können ab sofort Spenden unter dem Kennwort „Michelle“ eingezahlt werden.

Er dankte zugleich der Polizei für die bisher geleistete intensive Ermittlungsarbeit, den großen personellen Einsatz und die gute Zusammenarbeit mit der Stadt. Die Ermittler fahnden mit Hochdruck nach dem Täter. Inzwischen wurde eine Nachrichtensperre aufgelegt, um nicht Täterwissen preiszugeben. Bestätigt wurde jedoch, dass mehrere hundert Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen seien. Diesen werde nun nachgegangen.

Unterdessen haben Eltern für den Abend eine Demonstration angekündigt. Sie soll 19.00 Uhr an der 25. Grundschule in der Martinstraße beginnen und bis zum Stötteritzer Wäldchen führen. Hier war der leblose Körper der achtjährigen am Donnerstag aufgefunden worden.
leipzig-seiten.de


--------------------
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat.

Bruce Lee

Anm. Admin Basler2000: Signatur bearbeitet, da directupload Link nicht mehr aktuell buw. ungültig!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
lokfanswen
Beitrag 26th August 2008 - 09:46:19
Beitrag #60


Hall-of-Famer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 1.869
Beigetreten: 18-November 05
Wohnort: L.E.
Mitglieds-Nr.: 604



Leider wurde es eine Politische Demo an der, anders als in der Presse geschrieben, mind. 1500 Leute teilnahmen.
Bewegend war der Moment als der Tross am Spielplatz im Stötteritzer Wäldchen ankam und über dem Fundort von Michelle ein Regenbogen aufleuchtete. Einige Teilnehmer sagten das dies Michelle sei und sich für die Anteilname bedanke.


--------------------
Princes Elke Angélique

Ich übe Kritik aus, ob es euch passt oder nicht!!!
Go to the top of the page
 
+Quote Post

9 Seiten V  « < 2 3 4 5 6 > » 
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 17th July 2018 - 00:33:16