Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

8 Seiten V  < 1 2 3 4 5 > »   
Reply to this topicStart new topic
Der Firefox-Thread, Infos/Tipps ringsum den "schlauen Fuchs"
Gast_Bärliner_*
Beitrag 14th January 2007 - 22:59:12
Beitrag #31





Guests






Firefox 3.0 - Geplante Neuerungen enthüllt
Neue Lesezeichenfunktionen und besserer Umgang mit Add-Ons sowie Plug-Ins


Die Arbeiten an Firefox 3.0 schreiten voran und die Entwickler haben per Wiki-Seite einen Einblick gegeben, welche Neuerungen in dem Browser zu finden sein werden. Neben verbesserten Lesezeichenfunktionen steht der bessere Umgang mit Add-Ons sowie Plug-Ins im Vordergrund. Aber auch die Druckfunktionen werden erneuert und Webservices lassen sich direkter als zuvor in Firefox 3.0 einbinden. Zugleich wurde der Erscheinungstermin von Firefox 3.0 massiv nach hinten verschoben.

Die Entwickler haben die geplanten, neuen Funktionen in Firefox 3.0 nach drei verschiedenen Dringlichkeitsstufen gewichtet. Da sind zunächst alle Funktionen, ohne die Firefox 3.0 nicht erscheinen wird. Dazu gehört, dass die Funktionen der Lesezeichen erweitert werden. So steht die Synchronisation der Lesezeichen mit passenden Online-Angeboten an und zu einzelnen Lesezeichen sollen sich bei Bedarf Anmerkungen machen lassen. Zudem soll ein Datenverlust besser verhindert und die Suchfunktionen beschleunigt werden.

Add-Ons werden sich leichter einspielen lassen, so dass dann nur noch maximal drei Mausklicks notwendig sind. Aber auch die Konfiguration und Verwaltung von Firefox-Add-Ons wollen die Entwickler verbessern. So wird Firefox 3.0 deutlich sichtbar machen, sobald neue Versionen von Add-Ons verfügbar sind. Auch bei Plug-Ins wollen die Entwickler nachbessern und die Funktionstüchtigkeit deutlich verbessern. So ist geplant, dass Plug-In-Abstürze nicht mehr den gesamten Browser zum Absturz bringen dürfen.

Firefox 3.0 wird Webservices so einbinden, dass der Browser als so genannter "content handler" fungiert. Damit würde Firefox noch stärker zu einer Schaltzentrale für eine Reihe von Online-Diensten werden. So ließen sich dann Anhänge einer E-Mail direkt in einer Online-Textverarbeitung öffnen oder mailto-Links rufen den eingetragenen Webmailer wie etwa Gmail, gmx oder den Dienst von web.de auf. Außerdem soll der Kennwort-Manager verbessert werden, der dann OpenID und Microsofts CardSpace unterstützt.

Verbesserte Druckfunktionen sollen Dokumente so zu Papier bringen, dass Absätze nicht mehr auseinander gerissen werden und das Druckwerk sollte optisch dem auf dem Bildschirm entsprechen (WYSIWYG). Dabei zeigt eine Vorschau, was der Nutzer auf dem Papier zu erwarten hat. Hierbei wird sich das Layout in der Größe verändern lassen, damit es auf die gewünschte Seitengröße passt. Zudem wird es die Windows-Version als MSI-Installer geben und die Airbag-Funktion speichert alle Absturzdaten, die dann an Mozilla übermittelt werden, um den Fehlern auf den Grund zu gehen.

Als wünschenswert eingestufte Funktionen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit in Firefox 3.0 zu finden sein, können aber aus Zeitgründen auch auf eine spätere Version verschoben werden. So könnte Firefox einen Privat-Surf-Modus erhalten, in dem aus Sicherheitsgründen keine Cache-Daten und kein Verlauf angelegt werden. Eine kleine Sensation könnte es werden, wenn der geplante PDF-Export in Firefox integriert wird. Damit sollen sich beliebige Webseiten mit einem Mausklick als PDF-Dokument exportieren lassen.

Möglicherweise werden sich Downloads über Session-Grenzen hinweg wieder aufnehmen lassen und Microformat wird unterstützt. Kennwörter sollen sicherer per Hash gespeichert werden und der Phishing-Filter wird durch eine Blacklist-Funktion ergänzt, um einen besseren Schutz vor Phishing-Angriffen zu erreichen. Zudem ist geplant, die Hilfe komplett auf das Internet auszulagern, so dass keine Offline-Hilfe mehr bereitstehen wird.

Als weitere Prioritätsstufe gibt es einen Bereich mit Funktionen, bei denen es von Seiten der Entwickler wünschenswert wäre, wenn Firefox 3.0 diese beherrschen würde. Hierbei ist also noch vollkommen unklar, ob diese Neuerungen in die nächste Firefox-Hauptversion Einzug halten werden. Dazu zählt offensichtlich auch wieder der neue Lesezeichen-Manager Places.

Jedenfalls wird ein einheitliches Format für Lesezeichen, Verlauf und News-Feeds gefordert, wie es mit Places geplant war und ursprünglich bereits in Firefox 2.0 zu finden sein sollte. Places verwaltet neben den Lesezeichen auch den Verlauf sowie News-Feeds und speichert diese in einer SQLite-Datenbank, was ein einheitliches Dateiformat bringt. Nach der aktuellen Prioritätensetzung ist es denkbar, dass Places auch in Firefox 3.0 nicht zu finden sein wird.

Als weitere Option wird der Firefox-Verlauf auch den Inhalt der besuchten Webseiten indexieren, so dass diese im Volltext durchsucht werden können. Bisher werden nur die Titel der besuchten Webseiten samt URL abgelegt. Im Zuge dessen werden sich unabhängig vom Verlauf komplette Webseiten archivieren lassen, um später darauf zugreifen zu können.

Ferner wird daran gedacht, dass die Installation von Add-Ons ohne einen Browser-Neustart möglich wird und sich Tabs gruppieren lassen. Zudem ist von einer "Expose"-Funktion für Tabs die Rede, was vermutlich eine Art Vorschau für geöffnete Tabs sein dürfte. Außerdem halten die Entwickler einen erweiterten Download-Verlauf sowie eine Kontexthilfe für sinnvoll. Für MacOS-Nutzer wird die Einbindung von Keychain erwogen und die Kinderschutzfunktion von Windows Vista sollte in Firefox integriert werden.

Seit Anfang Dezember 2006 gibt es eine erste Alpha-Version von Firefox 3.0 unter dem Codenamen Gran Paradiso für Windows, MacOS X und Linux. Der Erscheinungstermin der Final-Version von Firefox 3.0 wurde massiv nach hinten verschoben. Ursprünglich war das erste Quartal 2007 als Startdatum anvisiert, nun soll der neue Browser frühestens im dritten Quartal 2007 erscheinen. Es könnte aber auch das vierte Quartal 2007 werden, bis die Arbeiten an Firefox 3.0 abgeschlossen sind.


golem.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 8th February 2007 - 16:38:32
Beitrag #32





Guests






Sicherheitslücke in Firefox' Phishing-Filter - Anti-Phishing-Funktion lässt sich leicht aushebeln

Ohne großen Aufwand lässt sich der Phishing-Filter in Firefox 2.x aushebeln, so dass Angreifer dem Firefox-Nutzer weiterhin Phishing-Seiten unterschieben können. In Firefox 1.5.0.9 wurde außerdem eine Sicherheitslücke im Pop-up-Blocker entdeckt, die ein Ausspionieren von Daten erlaubt. Ein Patch ist bislang nicht erschienen.

Das Sicherheitsleck in Firefox 2.0.0.1 umgeht durch Hinzufügen eines weiteren "/" in einer URL den Phishing-Schutz, so dass die betreffende Adresse nicht mehr vom Phishing-Filter erkannt wird. Damit kann eine ansonsten in der Blacklist des Phishing-Filters stehende URL den Anti-Phishing-Mechanismus umgehen, um Nutzer auf entsprechende Seiten zu locken, um an vertrauliche Daten zu gelangen.

Das zweite Sicherheitsloch betrifft nur die Version 1.5.0.9 von Firefox und darin den Pop-up-Blocker. Durch einen Programmfehler kann ein Angreifer diesen Mechanismus dazu missbrauchen, Daten auszuspähen. Der Fehler liegt darin, dass ein erlaubtes Pop-up-Fenster keine URL-Prüfung mehr vornimmt und darüber auf lokale Dateien auf dem Rechner zugegriffen werden kann. Firefox 2.x soll diesen Fehler nicht mehr enthalten.

Bislang stehen keine aktualisierten Firefox-Versionen bereit, in denen die Fehler korrigiert sind.

golem.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 8th February 2007 - 17:03:34
Beitrag #33





Guests






Firefox 3.0 Alpha 2 mit erneuerter Rendering-Engine - Alle Änderungen finden sich unterhalb der Oberfläche

Mit der Alpha 2 erhält Firefox 3.0 eine nochmals überarbeitete Rendering-Engine, um Webseiten künftig besser darzustellen. Die unter dem Codenamen "Gran Paradiso" laufende Vorabversion bringt einen verbesserten Umgang mit SVG-Dateien und soll Webseiten zügiger darstellen.

Wie bereits von der Alpha 1 bekannt, setzt Firefox 3.0 für das gesamte Grafik- und Text-Rendering auf die freie Grafikbibliothek Cairo, die bisher nur für die Anzeige von SVG-Dateien zum Zuge kam. Allgemein soll das Rendering der Webseiten damit verbessert werden, aber auch die Darstellung von SVG-Dateien hat einige Überarbeitungen erfahren. Durch Verbesserungen an der Cairo-Bibliothek werden Geschwindigkeitsverbesserungen erwartet.
Dies wird unter anderem dadurch erreicht, dass das Image-Tag weniger Speicher benötigt, so dass ein mehrfacher Verweis auf ein Bild zügiger abläuft. Außerdem unterstützt Firefox 3.0 nun Web Apps 1.0 API zum Ändern von Stylesheets und im Zuge von CSS 2.1 wurden die Funktionen "inline-block" und "inline-table" implementiert. Zudem werden XML-Dokumente nun während des Ladevorgangs angezeigt, so dass der Download nicht mehr abgewartet werden muss.

Die Rendering Engine hat massive Veränderungen erfahren, wenn es um Tabellen und absolut gesetzte Elemente geht, um diese genauer zu positionieren. Die MacOS-X-Ausführung von Firefox bringt außerdem eine verbesserte Unterstützung von Cocoa-Widgets und es wurden allgemein letzte Unverträglichkeiten im Rahmen des Acid-2-Tests behoben. Firefox 3.0 soll damit allgemein stärker die Webstandards einhalten.
Die aktuelle Rendering-Engine Gecko verträgt sich nicht mehr mit älteren Windows- und MacOS-Versionen. So wird MacOS X 10.2 nicht mehr unterstützt und Firefox 3.0 wird nicht mehr mit Windows 9x sowie ME arbeiten.

Von den für Firefox 3.0 geplanten neuen Funktionen jenseits der Rendering-Engine findet sich bislang nichts in den Vorabversionen. Noch ist damit unklar, welche Neuerungen die Nutzer genau zu erwarten haben. Es steht auch nicht fest, ab wann Neuerungen in den Browser integriert werden, die nicht auf die Rendering Engine beschränkt sind.

Die Alpha 2 von Firefox 3.0 steht ab sofort für Windows, MacOS X und Linux unter dem Codenamen Gran Paradiso zum Download bereit. Die Entwickler weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese Vorabversion noch unfertig und fehlerhaft ist, so dass von einem Produktiveinsatz abzuraten ist. Die Final-Version von Firefox 3.0 ist kürzlich massiv verschoben worden und soll nun statt im ersten erst im dritten Quartal 2007 fertig werden. Denkbar ist aber auch, dass es bis zum vierten Quartal 2007 dauert, bis die Arbeiten an Firefox 3.0 abgeschlossen sind.


golem.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 13th February 2007 - 10:06:04
Beitrag #34





Guests






Firefox 3 wird Offline-Anwendungen unterstützen - Browser-Anwendungen verhalten sich wie installierte Anwendungen

Robert O’Callahan, der im Mozilla-Projekt an der Entwicklung der Rendering-Engine für Mozilla/Firefox beteiligt ist, teilte im Foo Camp Neuseeland mit, dass der kommende Firefox 3 auch Offline-Anwendungen unterstützen soll.
Das wäre für Entwickler, die Webanwendungen anbieten, natürlich von großem Vorteil. So ließe sich beispielsweise Gmail von Google oder die Textverarbeitung Google Docs bzw. die Tabellenkalkulation auch dann benutzen, wenn der Rechner gerade nicht online ist.

Der Browser verfügt dann über einen persistenten Speicher, teilte O’Callahan mit. Das spielt natürlich besonders denjenigen Anbietern in die Hände, die mit ihrem Angebot traditionelle Offline-Applikationen ersetzen wollen.

Robert O’Callahan deutete außerdem an, dass damit Firefox als Browserplattform für SaaS-Anbieter (Software as a Service, Software als Dienstleistung) interessant würde.

Bis es so weit ist, seien allerdings einige Hindernisse aus dem Weg zu räumen, so O’Callahan. Man wolle das System offen legen und standardisieren, kündigt er im Vorfeld an.

Wie Microsoft sich in der Sache verhalten wird, ist angesichts des frühen Stadiums noch völlig offen. Ein Browser, der entsprechende Offline-Anwendungen unterstützt, greift Microsofts Stellung bei Office-Anwendungen an. Zum anderen könnte sich Microsoft ebenfalls auf diesem Gebiet engagieren.

golem.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 22nd February 2007 - 00:36:52
Beitrag #35





Guests






ZITAT(Bärliner @ 8.02.2007 - 16:38:32) *
Sicherheitslücke in Firefox' Phishing-Filter - Anti-Phishing-Funktion lässt sich leicht aushebeln
... [.....] ...
Bislang stehen keine aktualisierten Firefox-Versionen bereit, in denen die Fehler korrigiert sind.


Proof-of-Concept-Code für Firefox-Schwachstelle aufgetaucht - Michal Zalewski zeigt, wie sich die Sicherheitslücke in Firefox 2.0.x ausnutzen lässt

Mozilla Firefox 2.0.0.1 ist anfällig für Phishing-Attacken - Der Entdecker der Schwachstelle, Michal Zalewski, hat ebenfalls Code zur Verfügung gestellt. Damit können Sie die Sicherheitslücke selbst nachvollziehen.

Die Schwachstelle erlaubt es Angreifern außerdem, Cookies zu stehlen. Auf milw0rm.com finden Sie eine kleine Anleitung, wie Sie ihren Browser testen können. Derzeit ist die Schwachstelle für Firefox 2.0.0.1 bestätigt. Andere Versionen könnten ebenfalls betroffen sein.

tecchannel.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 24th February 2007 - 18:12:34
Beitrag #36





Guests






Firefox 2.0.0.2 und 1.5.0.10 erschienen
Neue Versionen stopfen Sicherheitslücken - 2.0.0.2 soll besser unter Vista laufen


Die nun erschienene Browser-Version Firefox 2.0.0.2 schließt einige zumeist kleinere Sicherheitslücken und bringt eine verbesserte Unterstützung für Windows Vista mit. Zugleich erschien auch Firefox 1.5.0.10.
Beseitig wurde unter anderem eine Sicherheitslücke, die die Firefox-Entwickler als kritisch einschätzen, da sie zu Abstürzen führt, bei denen sich evtl. von außen Code ausführen lässt. Diese Sicherheitslücke wurde auch beim Firefox 1.5.0.10 beseitigt.

Zudem wurde ein Fehler in der deutschen Version bereinigt, der bei Neuinstallationen von Firefox 2.0.0.1 auftrat. Das deutschsprachige Installationsarchiv für Windows und Linux wies einen Fehler auf, so dass bei Neuinstallationen das Standard-Profil unnötigerweise mit einem Schreibschutz versehen wurde. Dies führte dazu, dass auch neu angelegte Profile diesen Schreibschutz übernehmen. Mit aktiviertem Schreibschutz kann Firefox allerdings nicht fehlerfrei arbeiten und speichert neu angelegte Lesezeichen oder andere Daten nicht.

Darüber hinaus soll Firefox 2.0.0.2 besser unter Windows Vista funktionieren.

Firefox 2.0.0.2 wie auch Firefox 1.5.0.10 stehen ab sofort - unter anderem in deutscher Sprache - für Windows, Linux und MacOS X zum Download zur Verfügung.golem.de

Updates für Seamonkey und Thunderbird die Sicherheitslücken schliessen stehen ebenfalls an - sind allerdings noch nicht zum Download bereit.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 8th March 2007 - 15:02:31
Beitrag #37





Guests






AllPeers - Bittorrent für Firefox nun Open Source
P2P- und Chat-Erweiterung für Firefox als Basis für weitere Applikationen


Die Bittorrent-Erweiterung AllPeers für Firefox wurde jetzt als Open Source veröffentlicht. Die AllPeers-Entwickler haben für ihre Software einige Basis-Komponenten entwickelt, die nun auch andere Entwicklungen erleichtern sollen.

Die Firefox-Erweiterung ermöglicht es, im Browser Dateien per Peer-to-Peer verschlüsselt über BitTorrent zwischen Freunden und Bekannten auszutauschen. Die Kontaktliste dient darüber hinaus auch zum Einstieg in Chats, die mit einem rechten Mausklick auf den Kontaktnamen initiiert werden können.

Um dies zu erreichen, haben die AllPeers-Entwickler einige grundlegende Komponenten geschaffen, die auch für andere Firefox-Erweiterungen nützlich sein sollen - angefangen bei einem allgemeinen Framework über einen skalierbaren Datenspeicher bis hin zu einem vollständigen Peer-to-Peer-Netzwerk. Aber auch weitere Teile könnten den Weg in andere Browser und Browser-Erweiterungen finden und so den Umgang mit strukturierten Daten, deren Speicherung an sinnvoller Stelle - auf dem Rechner des Nutzers oder einem zentralen Server - und der Integration von Echtzeit-Kommunikation vereinfachen.

Nun hoffen die Entwickler, dass sich Dritte mit dem Code beschäftigen, helfen, ihn zu verbessern oder eigene Applikationen auf dessen Basis zu entwickeln. Dazu wurde eine neue Entwicklerseite eingerichtet, auf der Dokumentation und Beispiele zusammengefasst sind.

AllPeers steht unter den gleichen drei Lizenzen zur Verfügung wie Mozilla Firefox: Mozilla Public License (MPL), GNU General Public License (GPL) und GNU Lesser General Public License (LGPL), einzig die MFP-Bibliothek unterliegt ausschließlich der GPL. Aktuell steht die Software in der Version 0.55.1 zum Download bereit.

golem.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 12th March 2007 - 12:55:22
Beitrag #38





Guests






Spoofing-Schwachstelle in Firefox

Phisher können einen Designfehler im Firefox-Browser ausnutzen, um vor Anwendern die wahre Herkunft einer Seite zu verschleiern. Auf diese Weise lassen sich etwa äußerst täuschend echt gemachte Seiten von Banken, eBay, PayPal und anderen Dienstleistern ins Netz stellen (Spoofing). Der Spezialist für Browsersicherheit Michal Zalewski hat zur Demonstration eine Seite zur Verfügung gestellt -> KLICK, auf der Interessierte das Problem nachvollziehen können. Die Demo funktioniert mit Firefox 1.5 und 2.0.

Laut Zalewski liegt das Problem im Umgang des Firefox mit der URL about:blank, die eine leere Seite öffnet. Dabei zeigt der Browser weder eine URL in der Adresszeile noch eine Information in der Titelzeile des Fensters an. Auch JavaScripts können solch eine Seite öffnen. Allerdings lassen sich über diverse JavaScript-Funktion weitere Inhalte in die Seite einbauen. Zwar ist dies für Fenster, die aus unterschiedlichen Domains stammen, normalerweise nicht möglich. Da aber about:blank gar keiner Domain zugeordnet und die document.location nicht definiert ist, funktioniert es trotzdem. Auch ein nach Angaben von Zalewski älterer Spoofing-Fehler lässt sich in Firefox so wieder erneut ausnutzen.

Abhilfe dürfte derzeit nur das Abschalten von JavaScript oder der Einsatz des FF-Plug-ins NoScript bringen, das Scripting nur auf bekannten vertrauenswürdigen Seiten erlaubt.

heise.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 16th March 2007 - 15:34:51
Beitrag #39





Guests






... für Interessierte:

Firefox mit erweitertem Beta-Programm - Auch Minor-Updates kommen vorab als automatisches Update

Mozilla weitet sein Beta-Programm aus, um mehr Nutzer zum Testen von Minor-Updates zu bewegen. Teilnehmer am Beta-Programm erhalten neue Vorabversionen des Browsers als automatisches Update.

Bereits bei der Entwicklung von Firefox 2 hatte Mozilla neue Vorabversionen als automatisches Update verteilt, allerdings nur an Nutzer, die sich zuvor eine Beta-Version der Software installiert haben. Dieses Programm wird nun ausgeweitet, um auch Bigfix-Updates der stabilen Serie vorab automatisch an Beta-Tester zu verteilen.

Los gehen soll das neue "Beta-Programm" innerhalb der nächsten 24 Stunden. Dann erhalten alle Teilnehmer eine Vorabversion des nächsten Sicherheits-Updates. In Kürze soll dann Firefox 2.0.0.3 offiziell veröffentlicht werden.

Wer an Mozillas Beta-Programm nicht teilnehmen möchte, muss eine stabile Version installieren und erhält dann nur "Final-Versionen" über das automatische Update. Wer explizit teilnehmen will kann dies mit dem Eintrag "beta" in der Zeile "app.update.channel" der "about:config" einstellen.


golem.de

Update: Anders als ursprünglich berichtet, kann man nicht nachträglich am Programm teilnehmen, indem man den Wert des Schlüssels ändert. (heise.de)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 20th March 2007 - 15:16:05
Beitrag #40





Guests






Frisch erschienen: Firefox 2.0.0.3 und 1.5.0.11
Firefox steht in den neuen Versionen 2.0.0.3 und 1.5.0.11 zum Download bereit.


Die Entwickler von Firefox haben zwei neue Versionen fertig gestellt: Firefox 2.0.0.3 und Firefox 1.5.0.11 lösen die im Februar erschienenen Vorgängerversionen ab.

Auf der offiziellen Firefox-Website wird derzeit noch die Version 2.0.0.2 als neu angepriesen. Auf den FTP-Servern von Mozilla werden allerdings bereits die neuen finalen Versionen verbreitet. Wie üblich werden derzeit die neuen Version erst auf allen Mirror-Servern weltweit verteilt, bevor dann die breite Masse zum Herunterladen eingeladen wird.

Die Changelogs für die neuen Versionen liegen derzeit noch nicht vor. Auch die Übersichtsseite, die über die frisch geschlossenen Sicherheitslücken im Browser informiert, wurde noch nicht aktualisiert. Üblicherweise dürften neben kleineren Bugs auch dieses Mal Sicherheitslücken gestopft worden sein. Wir reichen die Informationen nach, sobald diese vorliegen.

Die Unterstützung von Firefox 1.5 nähert sich übrigens dem Ende, so dass Anwender langsam auf Firefox 2.0 umsteigen sollten. Nur noch bis zum 24. April werden in der Firefox-1.5-Reihe Sicherheitslücken gestopft und Stabilitäts-Updates durchgeführt. Damit könnte Firefox 1.5.0.11 auch die letzte Version dieser Reihe sein, ehe sich dann die Entwickler künftig nur noch der Firefox-2.0-Reihe widmen.

Um die Mozilla-Server nicht unnötig zu belasten, bieten wir Ihnen wie gewohnt die neuen Firefox-Versionen für alle unterstützten Plattformen direkt über unsere flotten Downloadserver (von PC-Welt) an.

Download: Firefox 2.0.0.3

Download: Firefox 1.5.0.11

Download von mozilla.com

tecchannel.de

... oder einfach auf das automatische Update in den nächsten Tagen warten. wink.gif

Update (Info):
Sie beheben eine Sicherheitslücke, durch die es Angreifern in den Vorversionen möglich gewesen wäre, mit präparierten FTP-Servern einen Portscan im LAN beispielsweise zum Ausloten der Netzwerktopologie oder zur Schwachstellensuche durchzuführen. Dies war durch den PASV-Befehl möglich, der nicht nur eine alternative Portnummer, sondern auch eine andere Serveradresse angeben kann. Die neuen Versionen ignorieren jetzt einfach die alternative Serveradresse. Außerdem soll Firefox 2.0.0.3 mit mehr Websites als die Vorversion kompatibel sein

Der 1.5.0.x-Zweig des Firefox wird nur noch bis 24. April mit Updates versorgt, teilt Mozilla mit. Den Nutzern wird empfohlen, auf 2.0.0.3 umzusteigen.


Der Beitrag wurde von Bärliner bearbeitet: 21st March 2007 - 12:26:36
Go to the top of the page
 
+Quote Post
skiass
Beitrag 22nd March 2007 - 00:12:32
Beitrag #41


Kugelfischer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 6.609
Beigetreten: 31-October 05
Mitglieds-Nr.: 566



Also der Firefox macht mich Fix und Foxi, nachdem ich heute das Update gemacht habe hängt sich meine Kaffeemaschiene laufend auf motz.gif


--------------------
Der Mensch wird frei geboren, und überall liegt er in Ketten.

Jean-Jacques Rousseaus

More Drama Baby

Du bist raus !!!

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 22nd March 2007 - 00:48:01
Beitrag #42





Guests






ZITAT(skiass @ Mar 22 2007, 12:12 ) *
Also der Firefox macht mich Fix und Foxi, nachdem ich heute das Update gemacht habe hängt sich meine Kaffeemaschiene laufend auf motz.gif

Ski, haste das automatische Update gemacht oder Dir das Update als .exe downloaded?

Egal wie - mein Tipp: Deinstalliere den FFX mal komplett bei Dir und zieh Dir bei mozilla.com mal neu den FFX als .exe - vorher aber Deine Bookmarks sichern.

Oder noch besser - nimm den portable FFX bei Deiner jetzigen Mühle von PC!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
skiass
Beitrag 22nd March 2007 - 00:53:03
Beitrag #43


Kugelfischer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 6.609
Beigetreten: 31-October 05
Mitglieds-Nr.: 566



ZITAT(Bärliner @ Mar 22 2007, 12:48 ) *
Ski, haste das automatische Update gemacht oder Dir das Update als .exe downloaded?


Automat hab ich gemacht, die letzten 2 Stunden ging es gut, ich werde es beobachten, ansonsten bist Du wieder im Geschäft rolleyes.gif


--------------------
Der Mensch wird frei geboren, und überall liegt er in Ketten.

Jean-Jacques Rousseaus

More Drama Baby

Du bist raus !!!

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 22nd March 2007 - 01:04:38
Beitrag #44





Guests






Du kannst aber - sofern Du es in Englisch magst - auch mal alternativ mit Flock 0.7.11 probieren!?!!
Flock ist OpenSource und auf Firefox basierender Webbrowser, wie Du Dir sicher denken kannst und der hat eine Reihe von interessanten Features.
Eine deutsche Fassung gibt's "leider" nur in der Version 0.7.6

Download 0.7.11: KLICK! yes.gif

Download 0.7.6: KLICK!

Flink flottes Teil - die Version 0.7.11 gibt's noch nicht lange, somit könnte es noch klitzekleine Abstriche in der Stabilität geben - muss aber nicht!
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 19th April 2007 - 19:07:05
Beitrag #45





Guests






Support von Firefox 1.5 endet in Kürze - Wechsel auf Firefox 2.0 empfohlen

Die Firefox-Macher empfehlen allen Firefox-Nutzern, möglichst bald auf die Version 2.x des Browsers zu wechseln - denn am 24. April 2007 endet bereits der Support für Firefox 1.5, so dass dafür in Kürze keine Sicherheits-Updates mehr erscheinen werden.
Ende November 2005 erschien Firefox 1.5, für den nach nicht einmal 1,5 Jahren am 24. April 2007 der Support-Zeitraum endet. Ab dann wird es keine Sicherheits-Updates für den Browser mehr geben. Aus diesem Grunde empfiehlt Mozilla einen möglichst baldigen Wechsel auf die Version 2.x von Firefox.

WEITERHIN:
Der Support für das Mitte Januar 2006 erschienene Thunderbird 1.5 endet am 18. Oktober 2007 nach rund einem Jahr und neun Monaten, so dass fortan ebenfalls keine Patches mehr für den E-Mail-Client erscheinen. Die längere Support-Dauer könnte sich dadurch erklären, dass Thunderbird 2.0 deutlich später fertig wurde als Firefox 2.0, der bereits seit knapp sechs Monaten zu haben ist.
Go to the top of the page
 
+Quote Post

8 Seiten V  < 1 2 3 4 5 > » 
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22nd October 2018 - 18:18:23