Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

8 Seiten V  < 1 2 3 4 > »   
Reply to this topicStart new topic
Der Firefox-Thread, Infos/Tipps ringsum den "schlauen Fuchs"
Demo
Beitrag 24th October 2006 - 07:41:33
Beitrag #16


Rubyist
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 9.235
Beigetreten: 4-July 04
Mitglieds-Nr.: 1



Firefox 2.0 erschienen.

Der ganze Artikel mit Downloadlink: klick


--------------------
I want to know how it feels, when I die. Can you take me under?
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 24th October 2006 - 09:43:42
Beitrag #17





Guests






ZITAT(Demo @ 24.10.2006 - 08:41:33) *
Firefox 2.0 erschienen.

Der ganze Artikel mit Downloadlink: klick


... oder auch zur "Auswahl" der Geschlechter ...
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 29th October 2006 - 13:21:14
Beitrag #18





Guests






2 Millionen Downloads von Firefox 2.0 in den ersten 24 Stunden

Am 25.10. wurde die neue Version des freien Konkurrenten des Internet Explorers offiziell zum kostenlosen Herunterladen zur Verfügung gestellt, 24 Stunden später knackte die Zahl der Downloads bereits die 2-Millionen-Marke. In Spitzenzeiten haben laut einer Mitteilung des Firefox-Marketingteams bis zu 30 Downloads pro Sekunde stattgefunden.

Zu den Neuerungen des Firefox 2.0 im Vergleich zur Vorgängerversion gehören unter anderem die Rechtschreibprüfung in Textboxen, eine automatische Wiederherstellung der Browser-Session und ein überarbeiteter Add-on-Manager. Die RSS-Funktion arbeitet jetzt auch mit externen Readern zusammen und ein neuer Phishing-Schutz soll den Nutzer vor verdächtigen URLs von Websites warnen.

Firefox 2.0 erschien knapp eine Woche nach dem Internet Explorer 7.0, dafür jedoch auch gleich in deutscher Sprache. Die deutschsprachige Version des IE7 lässt bislang noch auf sich warten. Die letzte Vorabversion (Release Candidate 1) ist mittlerweile nicht mehr erhältlich, der Download-Link auf der Microsoft-Website führt momentan zu einer Fehlermeldung.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 31st October 2006 - 16:00:44
Beitrag #19





Guests






Firefox verrät RSS-Abonnements

Unter bestimmten Umständen überträgt Firefox die Adresse jedes vom Benutzer abonnierten RSS- und Atom-Feeds an Google – auch wenn dieser nicht die Google-Dienste zur Anzeige von Feeds nutzen möchte. Das berichtet Jared Breland in seinem Blog, in dem er auch die technischen Hintergründe beleuchtet.

Firefox lässt in seiner neuen Version 2 dem Benutzer die Wahl, mit welchem Programm oder Online-Dienst er Feeds ansehen möchte. Der Anwender kann entweder einen Aggregator fest vorgeben oder sich immer, wenn er auf eine Feed-URL klickt, eine Auswahl zur Verfügung stehender Dienste anzeigen lassen. Dazu gehören neben auf dem PC installierten Anwendungen auch die Online-Reader von Google, Yahoo und Blog-Lines.

In der Vorschau zeigt Firefox neben dem Namen der Dienste auch je eine kleine Grafik an, ein so genanntes Favicon. Breland hat beobachtet, dass Firefox das Google-Icon nicht etwa aus dem Programmverzeichnis oder dem Browsercache, sondern bei jedem neuen Abonnement per http von einem Google-Server lädt. heise online konnte dieses Verhalten auch für das Yahoo-Favicon beobachten. Beide Dienste versuchen auch ein Cookie zu setzen.

Auch wenn der Firefox-Nutzer nicht den Google-Dienst nutzt (respektive den Yahoo-Dienst, für den dieselbe Argumentation gilt), erfährt Google also die URL der besuchten Site, die IP-Adresse und die Browserkennung des Nutzers. Mit dem Cookie kann Google ihn bei späteren Besuchen identifizieren. Breland merkt in seinem Blog-Posting an, dass es keine technische Notwendigkeit gibt, bei jedem Abonnement die Grafik vom Server zu laden.

heise online hat die Mozilla-Stiftung auf das Problem hingewiesen. Tristan Nitot, Chef von Mozilla Europe, konnte uns in einer ersten Stellungnahme keine Erklärung für das Verhalten geben, will es aber mit den Firefox-Entwicklern klären. Ende 2004 hatte die Mozilla-Stiftung bei einem ähnlichen Datenschutzproblem schnell reagiert und es behoben.

heise.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 2nd November 2006 - 11:46:32
Beitrag #20





Guests






Arbeiten an Firefox 3.0 laufen an

Die nächste Version des Browsers soll bereits in der ersten Jahreshälfte 2007 veröffentlicht werden. Mit an Bord befindet sich dann endlich das neue Bookmark- und History-System.

Firefox 2.0 ist noch keine Woche alt, da laufen die Planungen für Version 3.0 bereits auf Hochtouren. In einem Wiki haben die Entwickler Ideen gesammelt, um welche Funktionen man den Browser ergänzen könnte. Auf jeden Fall wird Firefox 3.0 die neue Rendering-Engine Gecko 1.9 nutzen und die Grafikbibliothek Cairo. Außerdem wird das neue Bookmark- und History-System Places an Bord sein, dass man wegen Zeitmangel aus Firefox 2.0 gestrichen hatte.

Für Firefox 3.0 wurde der Entwicklungsname Gran Paradiso gewählt. Einer ersten Roadmap zufolge hat man für die fertige Version den Anfang des zweiten Quartals 2007 angepeilt.

© VNU Business Publications GmbH
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Laney
Beitrag 2nd November 2006 - 16:47:12
Beitrag #21


Doppeltes Lottchen
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 1.269
Beigetreten: 30-August 06
Wohnort: im Süden
Mitglieds-Nr.: 888



Also ich muss sagen, mit Firefox funktiniert der Chat ausgezeichnet. thumb_up.gif


--------------------

Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe herauskommt. (Oscar Wilde)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 8th November 2006 - 10:22:41
Beitrag #22





Guests






Sicherheitskorrekturen für Thunderbird und Firefox

Gerade erst aktualisierte die Mozilla-Foundation die Roadmap für Version 2.0 des E-Mail-Clients Thunderbird, verschob das Release ins nächste Jahr und versprach, derweil einige Bugfix-Releases für die 1.5x-Serie herauszugeben – und nun liegt bereits Version 1.5.0.8 vor, die drei Sicherheitslöcher stopft und einige Bugs korrigiert. Details zu den Sicherheitskorrekturen und Bugfixes bringt ein Posting im Mozilla-Entwicklerblog; eine Liste der Sicherheitskorrekturen veröffentlichte die Mozilla-Foundation auf ihrer "Known Vulnerabilities"-Seite.

Unter anderem wurde in Thunderbird 1.5.0.8 ein JavaScript-Fehler behoben, durch den ein Script zur Laufzeit noch geändert und dadurch möglicherweise Code eingeschleust werden konnte. Auch gegen Anfälligkeit durch Fälschungen von RSA-Signatures haben die Entwickler neue Patches integriert; das Problem war zwar bereits in Thunderbird 1.5.0.7 angegangen, aber offensichtlich nicht vollständig behoben worden.

Auch von der 1.5x-Serie des Webbrowsers Firefox hat die Mozilla-Foundation eine Bugfix-Version herausgegeben. Wie beim E-Mail-Client werden in Firefox 1.5.0.8 vor allem drei Sicherheitslöcher gestopft – sie entsprechen den Lücken, die auch in Thunderbird 1.5.0.8 geschlossen wurden. Laut den Entwicklern werden die 1.5x-Versionen von Firefox noch bis zum 24. April 2007 mit Sicherheitspatches und Bugfixes unterstützt; empfohlen wird aber allen Anwendern, jetzt schon auf den vor Kurzem freigegebene Firefox 2.0 umzusteigen.

Die Version 1.5.08 von Firefox und von Thunderbird gibt es auf den Webseiten von mozilla.com zum Download; auch deutschsprachige Versionen sind bereits verfügbar. Anwender der 1.5x-Serie der beiden Mozilla-Anwendungen bekommen die neuen Versionen auch über das integrierte Update-System angeboten.

heise.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 15th November 2006 - 16:10:08
Beitrag #23





Guests






Mozilla-Studie zu Phishing-Filter: Firefox besser als IE lovefirefox.gif

Eine von Mozilla angestoßene Untersuchung der in Firefox 2 und Internet Explorer 7 integrierten Phishingfilter kommt zu dem Ergebnis, dass der Firefox-Filter überlegen sei. Eine von Microsoft finanzierte Studie kommt zu anderen Ergebnissen.

Der Test von Mozilla nutzte insgesamt 1040 Webseiten, die von der Freiwilligen-Community Phishtank als Phishing-Sites eingestufte wurden, um damit die Phishing-Filter der Browser zu testen. Mit aktivierter Online-Überprüfung der Seiten blockierte Firefox 2 davon knapp 79 Prozent, während der Internet Explorer 7 gut 66 Prozent der Seiten korrekt einstufte.

Eine von Microsoft finanzierte Studie vom September dieses Jahres hingegen sieht den Internet Explorer 7 vorne. In diesem Test mussten die Filter der Browser ihr Können an 100 bekannten Phishing-Seiten und 500 bekannten harmlosen Webseiten beweisen. Dabei konnte der Internet Explorer 7 89 Prozent der Phishing-Seiten erkennen, Firefox 2 kam nur auf 53 Prozent. Immerhin lieferten beide Browser keine False-Positives.

Der bessere Phishing-Filter ist also keineswegs eindeutig zu benennen. Keiner der Kandidaten kann alle Phishing-Seiten erkennen. Wie zu erwarten war, müssen Internetnutzer also weiterhin selbst aufpassen, welcher Seite sie ihre Daten anvertrauen.


heise.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 22nd November 2006 - 15:10:56
Beitrag #24





Guests






Passwort-Manager von Firefox erleichtert Phishern die Arbeit

Eine neue Möglichkeit, Passwörter abzuphishen, wird derzeit in der Fehlerdatenbank der Mozilla-Foundation diskutiert. So trägt Firefox Nutzernamen und Passwörter automatisch in Anmeldeformulare bekannter Seiten ein, sofern der Anwender dem Firefox-Passwort-Manager erlaubt, die Login-Daten dafür zu speichern. Allerdings merkt sich der Passwort-Manager der Mozilla-Foundation nur, zu welcher Domain diese Login-Daten gehören. Er merkt sich aber nicht, aus welchem Unterverzeichnis und welcher HTML-Datei das Formular stammte. Zudem prüft Firefox nicht, an welche Adresse die automatisch eingetragenen Daten verschickt werden.

So ist es beispielsweise möglich, in einen Auftritt auf MySpace.com ein eigenes Login-Formular zu platzieren, in das Firefox den Namen und das Passwort eines MySpace-Besuchers selbstständig einträgt. Zwar ist zum Abschicken des Formulars ein Klick auf den Submit-Button durch das Opfer erforderlich, das lässt sich aber so geschickt tarnen, dass der Anwender gar nicht merkt, dass er ein Formular versendet. Dazu genügt es, dem Submit-Button einen verlockenden Namen zu geben und die Formularfelder etwa durch geschickte Farbwahl oder durch Überdecken mit anderen Inhalten unsichtbar zu machen. Zudem lässt sich durch JavaScript ein Formular auch ohne Nutzerinteraktion mit der Methode submit verschicken.

Aktuell gibt es auf MySpace.com bereits einen Fall, der diesen Trick ausnutzt, um abgephishte Login-Daten an einen Lycos-Server zu schicken. Eine Seite zur Demonstration des fehlerhaften Verhaltens steht in der Fehlerdatenbank von Mozilla bereit. Im Test der heise-Security-Redaktion bestätigte sich das Problem mit Firefox: Unabhängig vom Ort eines aufgerufenen HTML-Dokumentes mit einem Formular trug der Browser die Daten ein und überprüfte das Ziel beim Abschicken nicht. Der Internet Explorer 7 zeigte diese Verhalten nicht: Er merkte sich, zu welchem Unterverzeichnis das Formular gehört. Zum Abphishen muss ein Angreifer also ein Formular in eine vertrauenswürdige Seite einschleusen, was allerdings aufgrund von Fehlern in Webauftritten auch keine große Hürde mehr ist. Die aktuelle Version von Opera trägt grundsätzlich gar keine Daten automatisch ein, vielmehr muss man mit dem Zauberstab die passenden Anmeldeinformationen auswählen.

heise.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 8th December 2006 - 14:59:00
Beitrag #25





Guests






Erste Alpha von Firefox 3.0 erhältlich

Kaum ist Version 2.0 des Standalone-Webbrowsers Firefox der Mozilla Foundation erhältlich, sind schon erste Einblicke in die nächste Hauptversion möglich. Auf den FTP-Servern von Mozilla liegt die erste Alpha, also eine recht frühe Ausgabe von Firefox 3.0 mit Codenamen Gran Paradiso für Windows, Mac OS X und Linux zum Download bereit. Es handelt sich um eine sehr frühe, also nicht fehlerfreie Ausgabe, die sich nicht für den alltäglichen Einsatz eignet.

An Firefox 3.0 arbeiten die Entwickler verstärkt seit Oktober dieses Jahres. Sie sammeln seitdem auch Vorschläge dazu, welche Funktionen in kommenden Ausgaben enthalten sein sollten. Noch ist nicht klar, welche der Vorschläge tatsächlich umgesetzt werden. Im Gespräch sind unter anderem eine Verbesserung des Download-Managers, des Tabbed-Browsing und der Performance. In Frage kommt auch, dass die Idee der Bookmark-und History-Verwaltung Places wieder aufgenommen wird, die ursprünglich für Firefox 2.0 in Betracht gezogen wurde.

Die Rendering-Engine Gecko 1.9 für Firefox 3.0 basiert auf der vektororientierten, plattformübergreifenden Grafikbibliothek Cairo. Aus der Mac-Roadmap geht hervor, dass die Mac-OS-X-Ausgabe Cocoa-Widgets nutzen soll. Unklar ist noch der Erscheinungstermin. Die Palette der Fristangaben auf Mozilla.org reicht vom ersten bis zum vierten Quartal 2007. Firefox 2.0 ist seit Ende Oktober erhältlich. Der Open-Source-Webbrowser Firefox wird als wichtigster Konkurrent von Microsofts Internet Explorer wahrgenommen, dessen siebte Version kurz vorher erschien.

heise.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 11th December 2006 - 12:30:04
Beitrag #26





Guests






Firefox besteht Acid2-Test - Feinschliff an Rendering-Engine Gecko

Mit der Version 3.0 wird Firefox erstmals den Acid2-Test bestehen. Bislang fehlten der Rendering-Engine Gecko einige Funktionen, um den Acid2-Test erfolgreich zu absolvieren. Auch die auf Gecko 1.9 aufsetzenden Browser werden dann schon bald Acid2-tauglich sein.

Ab dem aktuellen Nightly Build besteht Firefox 3.0 den Acid-2-Test, der anhand einer komplexen Simulation einen Überblick der Darstellungsfähigkeiten in Sachen HTML und CSS gibt. Die erste Alpha-Fassung der neuen Firefox-Version war noch nicht ganz so weit. Somit werden alle auf die Gecko-Engine 1.9 aufsetzenden Browser ebenfalls in Kürze den Acid2-Test bestehen. Der kürzlich von Microsoft aktualisierte Internet Explorer versagt beim Acid2-Test.

Derzeit befindet sich Firefox 3.0 noch in der Entwicklung und die verfügbaren Vorabversionen eignen sich noch nicht für den Produktiveinsatz. Die Final-Version von Firefox 3.0 ist für das erste Quartal 2007 vorgesehen.

golem.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 21st December 2006 - 16:21:50
Beitrag #27





Guests






... wer's noch nicht "automatisch" mitbekommen hat:

Mozilla schließt Sicherheitslücken - Neue Versionen von Firefox und Thunderbird erschienen

Der Mozilla-Browser Firefox ist in den Versionen 2.0.0.1 und 1.5.0.9 erschienen, mit denen die Entwickler einige Sicherheitslücken des Browsers schließen. Gleiches gilt auch für den E-Mail-Client Thunderbird 1.5, der von einigen der Lücken ebenfalls betroffen ist.
Beseitigt wurde sowohl in Firefox 2.0.0.1 und 1.5.0.9 unter anderem eine Möglichkeit, über einen Fehler in der SVG-Verarbeitung des Browsers Code einzuschleusen. Eine Möglichkeit, über die JavaScript-Funktion watch() mehr Rechte zu erlangen und ggf. Malware auf einem Rechner zu installieren, betraf neben Firefox auch Thunderbird, der ebenfalls in der Version 1.5.0.9 veröffentlicht wurde.

Zu Abstürzen kann ein Fehler in LiveConnect führen, das die Brücke zwischen Java-Applets und JavaScript schlägt. Die Behebung einiger weiterer Fehler soll sowohl Firefox als auch Thunderbird stabiler machen. In der Windows-Version wurde zudem ein Buffer-Overflow beseitigt, der sich über CSS-Cursor auslösen lässt.

Mit Thunderbird 1.5.0.9 hat das Mozilla-Team nach gut einem Monat auch einen kritischen Fehler beseitigt, der für das Verschwinden bestimmter Mails verantwortlich gemacht wurde. Verzögerungen im zeitintensiven und komplizierten Veröffentlichungsprozess sollen für die lange Wartezeit verantwortlich sein.

Zudem wurde in Firefox 2.0.0.1 ein XSS-Problem beseitigt, mit dem es möglich ist, den Cross-Site-Scripting-Schutz des Browsers zu umgehen.

Die neuen Versionen 2.0.0.1 und 1.5.0.9 von Firefox sowie Thunderbird 1.5.0.9 stehen ab sofort unter mozilla.com zum Download bereit. Firefox-1.5.0.9-Nutzern empfiehlt Mozilla, auf die Version 2.0.0.1 umzusteigen, da die alte Version nur noch bis 27. April 2007 mit Sicherheit- und Stabilitäts-Updates versorgt werden soll.

golem.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 3rd January 2007 - 22:23:53
Beitrag #28





Guests






Firefox 2.0.0.1 - Fehler in deutscher Version - Deutsches Installations-Archiv zurückgezogen

Das Mozilla-Team hat das deutschsprachige Installations-Archiv von Firefox 2.0.0.1 aufgrund eines Fehler zurückgezogen. Bei Neuinstallationen wird das Standard-Profil fälschlicherweise mit einem Schreibschutz versehen, wodurch Firefox nicht korrekt läuft. Wird die aktuelle Version über die Update-Funktion eingespielt, tritt der Fehler nicht auf.
Kurz vor Weihnachten vergangenen Jahres erschien mit Firefox 2.0.0.1 eine neue Version, um eine Reihe von Sicherheitslücken zu schließen, die in Firefox 2.0 gefunden wurden. Das deutschsprachige Installationsarchiv für Windows und Linux weist einen Fehler auf, so dass bei Neuinstallationen das Standard-Profil unnötigerweise mit einem Schreibschutz versehen wird. Dies führt dazu, dass auch neu angelegte Profile diesen Schreibschutz übernehmen.

Mit aktiviertem Schreibschutz kann Firefox nicht fehlerfrei arbeiten und speichert neu angelegte Lesezeichen oder andere Daten nicht. Dieses Problem tritt nach aktuellem Kenntnisstand ausschließlich in der deutschsprachigen Version von Firefox 2.0.0.1 auf, die nun von den Download-Servern und den Mozilla-Seiten genommen wurde. Die übrigen Installationsarchive legen Profile wie erwartet ohne Schreibschutz an. Auch das deutschsprachige Update-Archiv kennt das Problem nicht. Damit sind Anwender von Firefox 2.0 aus dem Schneider, die auf die aktuelle Version über die Update-Funktion gewechselt sind.

Wer von dem Problem mit dem falsch gesetzten Schreibschutz betroffen ist, kann diesen im Standard-Profil mit Hilfe eines Dateimanagers deaktivieren. Danach lassen sich auch wieder erfolgreich neue Profile anlegen, die dann keinen Schreibschutz mehr aufweisen. Wann eine korrigierte Fassung des Installations-Archivs von Firefox 2.0.0.1 erscheint, ist derzeit nicht bekannt.

golem.de
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 12th January 2007 - 10:06:43
Beitrag #29





Guests






Firefox-Erweiterung bringt Tabwechsel mit 3D-Würfelanimation - Nur für Windows-Systeme erhältlich

Eine neue Firefox-Erweiterung sorgt auf Windows-Systemen für einen animierten Wechsel des Browser-Bildschirminhaltes, sofern man den Tabulator wechselt. "Tab Effect" schaltet dabei in eine Würfelanimation um.



Die Würfelanimation erinnert an den Effekt, den die virtuelle Maschine Parallels Desktop für den Mac bietet, wenn zwischen dem Gast- und dem Wirtsystem umgeschaltet wird.

Der Tab Effect ist eine kostenlose Erweiterung für den Mozilla Firefox und benötigt mindestens DirectX 8.0. Hier = Download

Im Kurztest von Golem.de sorgte sie zwar für keinerlei Probleme, doch sind im Mozilla-Addons-Forum bereits Berichte von Browser-Abstürzen vermerkt, die einige Anwender zu verzeichnen hatten.

Wirklich Sinnvolles bietet die Erweiterung nicht, sorgt aber für einen optisch ansprechenden Effekt. Tab Effect läuft ab Firefox 1.5 und ist lediglich 46 KByte groß.

golem.de

Hab's gerade getestet - wie schon o.g. erwähnt, nicht wirklich sinnvoll - ABÄR wirklich schick anzusehen beim wechseln zwischen den Tabs. rolleyes.gif
Go to the top of the page
 
+Quote Post
karlakolumna
Beitrag 12th January 2007 - 10:14:34
Beitrag #30


*mieze*
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 4.339
Beigetreten: 15-October 04
Wohnort: LE
Mitglieds-Nr.: 228



ZITAT(Bärliner @ 12.01.2007 - 10:06:43) *
Nur für Windows-Systeme erhältlich
Hab's gerade getestet - wie schon o.g. erwähnt, nicht wirklich sinnvoll - ABÄR wirklich schick anzusehen beim wechseln zwischen den Tabs. rolleyes.gif



*grummelmotz* :motz*

ich mag so nen unfug ja nun auch wirklich mehr als gern, z.b. ist mein adium icon derzeit ein spongebob der anfängt zu hopsen und zu tanzen wenn er mir was mitteilen will blush.gif

geh ich jetzt eben neue dashboard-widgets gucken... wink.gif

achja.. bei der gelegenheit fällt mir auf.. hab den fuchs hier ja noch gar nich drauf.. na ich werd erstma mit ausschließlich safari versuchen mal sehen wie weit ich komme.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post

8 Seiten V  < 1 2 3 4 > » 
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 19th August 2018 - 20:53:40