Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
Timmendorfer Strand WE vs. IFL, (A) Fr. 20.10.-20Uhr Timmendorf, (H) So. 22.10.-17Uhr Taucha
BLL-Fan
Beitrag 20th October 2017 - 00:55:04
Beitrag #1


Legende
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 4.627
Beigetreten: 22-January 05
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 338



Spielgegner dieses Wochenende sind die Jungs vom Timmendorfer Strand.

Zuerst geht es am Freitag, den 20.10. um 20Uhr in Timmendorf um die Punkte, bevor es am Sonntag, den 22.10. um 17Uhr in Taucha zum Rückspiel im Zelt kommt.
Es gilt die volle Konzentration zu behalten, um die Tabellenspitze zu behaupten und die Punkte aus Timme nach Taucha zu holen.

Vorbericht aus Timmendorf -> DOPPEL-SPIELTAG GEGEN DEN TABELLENFÜHRER -> HP Timmendorfer Strand, Klick HIER



Viel Erfolg, Jungs - nicht nachlassen!

Der Beitrag wurde von BLL-Fan bearbeitet: 20th October 2017 - 17:57:15


--------------------
IN FREUD UND LEID - WIR HABEN EINEN EID - GEMEINSAM SIND WIR STARK!


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
-Hermann Hesse-



Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren !
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BLL-Fan
Beitrag 20th October 2017 - 16:58:59
Beitrag #2


Legende
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 4.627
Beigetreten: 22-January 05
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 338



Vorbericht der Icefighters -> PFLICHTPROGRAMM? MEHR ALS DAS! -> IFL HP, Klick

Liveticker -> Klick HIER



--------------------
IN FREUD UND LEID - WIR HABEN EINEN EID - GEMEINSAM SIND WIR STARK!


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
-Hermann Hesse-



Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren !
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BLL-Fan
Beitrag 21st October 2017 - 23:12:41
Beitrag #3


Legende
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 4.627
Beigetreten: 22-January 05
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 338



Glückwunsch nach Timmendorf für den hart erkämpften Sieg.
Unseren Jungs fehlte etwas die letzte Konsequenz, Konzentration und Nachdruck. Aber zum ende konnten die Icefighters noch einen 1:3 Rückstand ausgleichen und damit einen Punkt nach Taucha holen.

Spielstand Timmendorfer Strand vs. Icefighters Leipzig 4:3 n.V. (1:0, 1:1, 1:2, 1:0)

Icefighters Tore:
Ian Farrell (Jakob Weber, Damian Martin)
Dominik Patocka (Antti Paavilainen, Michal Velecky)
Antti Paavilainen (Jakob Weber, Damian Schneider)


Spielbericht von der Timmendorfer Facebookseite:

ZITAT
EHC Timmendorfer Strand 06
20. Oktober um 23:35 ·
+++ Spielbericht: Den Tabellenführer gestürzt +++
Die Kritik nach dem letzten Wochenende war laut, die Kritik war berechtigt und auch intern wurde Tacheles gesprochen. Und unser EHC Timmendorfer Strand gab genau die richtige Antwort auf dem Eis. Die Jungs warfen sich in jeden Zweikampf und jeden Schuss, besiegten die Icefighters Leipzig mit 4:3 (1:0, 1:1, 1:2, 1:0) nach Verlängerung und dürfen sich über den ersten Heimsieg der Saison freuen. Gleichzeitig stürzten sie so den Tabellenführer.
Ja, in der Summe war Leipzig die etwas überlegene Mannschaft, aber unser Team konnte sich vor allem im ersten Drittel auf einen bärenstarken Rückhalt verlassen. Jordi Buchholz fischte ein ums andere Mal die Scheibe weg, kochte den besten Sturm der Liga gleich mehrfach ab. Und wenn er schon geschlagen war, dann konnte er sich auf seine besten Freunde, die Latte und den Pfosten, verlassen. Insgesamt dreimal hatte Leipzig Pech mit dem Gestänge. Ab Mitte des ersten Drittels trauten sich dann auch unsere Jungs in Richtung Angriffsdrittel und wurden sechs Sekunden vor der ersten Pausensirene belohnt. Jason Horst holte sein Stürmergen hervor und fälschte einen Gulda-Schuss in Überzahl zum 1:0 ab.
Den Sachsen schien die Pause aber genau recht gekommen zu sein, denn wie die Feuerwehr kam der Tabellenführer aus der Kabine. Der Ausgleich fiel dann durch Ian Farrell, nur 232 Sekunden nach Wiederbeginn. Doch den weiteren Angriffswirbel überstand unsere junge Mannschaft unbeschadet und dann schlugen sie selbst zu. Sahnepass von Philipp Maier zu Patrick Saggau und der Kapitän markierte im Stile eines Klassestürmers das 2:1. Nun war die Partie offen, beide Teams hatten durchaus Gelegenheiten, noch im zweiten Drittel einen anderen Spielstand herzustellen.
Das änderte sich erst im letzten Spielabschnitt. Montminy bekam an der Mittellinie die Scheibe, ließ gleich drei Gegenspieler alt aussehen und jagte die Scheibe vorbei an Eric Hoffmann zum 3:1 ins Netz. Die Vorfreude über den ersten Heimsieg bahnte sich an. Allerdings zeigten die Icefighters dann, warum sie in dieser Saison noch kein Spiel nach regulärer Spielzeit verloren haben. Sie arbeiteten sich zurück in die Partie. Erst verkürzte Dominik Patocka und 89 Sekunden vor dem Ende glich Antti Paavilainen das Spiel dann aus. Ärgerlich, aber nicht zu ändern.
Am Ende durfte unsere Mannschaft dennoch jubeln. 30 Sekunden nach Beginn der Overtime krönte der erneut starke Petr Gulda seine Leistung. Er krallte sich eine prallende Scheibe, vernaschte die Leipziger Verteidigung und chipte das runde Hartgummiteil über den Goalie-Schoner hinweg zum 4:3 ins Netz!
Wir ziehen unseren Hut vor der Energieleistung, passend zu unserem Spieltagssponsor Kroll Energy GmbH. Aber wir ziehen unseren Hut auch vor Gäste-Trainer Sven Gerike, welcher von einem verdienten Sieg sprach und die Leistung unserer Jungs voll anerkannte!
Bereits am Sonntag kommt es um 17 Uhr zum Rückspiel in Taucha. Wer die Reise ins ferne Sachsen nicht mit antreten kann, der kann bei unserem Radio-Livestream mit dabei sein. Ab ca. 16.50 Uhr meldet sich Marcel aus Eis-Arena.


Spielbericht der Icefighters -> FAST LEERE HÄNDE -> IFL HP, Klick



--------------------
IN FREUD UND LEID - WIR HABEN EINEN EID - GEMEINSAM SIND WIR STARK!


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
-Hermann Hesse-



Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren !
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BLL-Fan
Beitrag 22nd October 2017 - 23:19:17
Beitrag #4


Legende
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 4.627
Beigetreten: 22-January 05
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 338



Die Icefighters kehren in die Erfolgsspur zurück und sichern die nächsten 3 wichtigen Punkte. Im letzten Drittel wurde Timmendorf regelrecht überrannt.
Großer Wehrmutstropfen der Partie die Verletzungen von Damian Schneider und Michal Velecky - die beiden werden uns fehlen.
Gute Besserung den beiden, aber auch an den Goalie von Timmendorf.

Spielstand Icefighters Leipzig vs. Timmendorfer Strand 9:1 (2:1, 1:0, 6:0)

Tore der Icefighters:
Dominik Patocka (Hubert Berger)
Dimitri Komnik (Stephan Tramm, Hubert Berger)
Hubert Berger (Ian Farrell, Leonhard Zink)
Dominik Patocka (Antti Paavilainen, Esa Hofverberg)
Florian Eichelkraut (Erek Virch, Jakob Weber)
Antti Paavilainen (Jakob Weber, Dominik Patocka)
Hannes Albrecht (Jakob Weber, Florian Eichelkraut)
Jakob Weber (Hannes Albrecht, Esa Hofverberg)
Patrick Fischer (Patrick Raaf-Effertz)


Presseartikel auf LVZ.online -> 9:1-Kantersieg: Eindrucksvolle Revanche der Icefighters -> Klick HIER


--------------------
IN FREUD UND LEID - WIR HABEN EINEN EID - GEMEINSAM SIND WIR STARK!


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
-Hermann Hesse-



Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren !
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BLL-Fan
Beitrag 22nd October 2017 - 23:33:42
Beitrag #5


Legende
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 4.627
Beigetreten: 22-January 05
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 338



Spielbericht von der Timmendorfer Facebookseite:

ZITAT
EHC Timmendorfer Strand 06

+++ Spielbericht: Ein bitteres Schlussdrittel +++

Es gibt so Tage, da weiß man nie genau, wie man ein Ergebnis einordnen soll. Und das ist heute der Fall. Das 1:9 (1:2, 0:1, 0:6) unseres EHC Timmendorfer Strand bei den Icefighters Leipzig spiegelt den Spielverlauf nicht ganz wieder. Auf der anderen Seite: wenn halt in einem Drittel gar nichts mehr geht, dann kommt so ein bitteres Ergebnis zu Stande.
Doch von Beginn an: mutig trat unsere junge Mannschaft auf. Sie hielt wieder dagegen, wenngleich die Gastgeber zahlreiche gute Chancen hatten und Jordi Buchholz früh gefordert war. Dennoch ging der EHCT in Führung, denn Marco Meyer traf zum 1:0. Doch noch im ersten Drittel gelang Dominik Patocka der verdiente Ausgleich und auch die 2:1-Führung durch Dimitri Komnik kurz vor Drittelende spiegelte den Verlauf der Partie völlig korrekt wieder.
Es bleibt aber betont: Einsatz und Kampf stimmten, so dass das zweite Drittel absolut ausgeglichen gestaltet wurde. Chancen gab es hüben wie drüben, aber die Icefighters zeigten, warum sie ein Topteam dieser Oberliga sind. Denn Hubert Berger nutzte eine Chance zum 3:1. Immer wieder gab es Gelegenheiten zum Anschluss, aber Benedict Roßberg im Kasten bewies, dass er ein sehr talentierter Schlussmann ist. Eng war es nach 40 Minuten dennoch.
Um so unerklärlicher und vor allem bitterer ist dann, was im letzten Drittel passierte. Lag es an den zwei schnellen Gegentoren von Patocka und Florian Eichelkraut zum 1:5 aus Timmendorfer Sicht oder war einfach die Luft raus? Es wirkte, als hätte man unseren Jungs gußeiserne Ketten mit Sträflingskugel verpasst. Es lief sowohl offensiv wie auch defensiv nichts mehr zusammen. Zu allem Überfluss spielte sich Leipzig förmlich in einen Rausch. Antti Paavilainen, Hannes Albrecht, Jakob Weber und Patrick Fischer schweißten die Schüsse förmlich ein, trafen mehrfach genau in den Torwinkel. So kommt dann das überdeutliche Ergebnis aus unserer Sicht zu Stande.
Allerdings rückt das Ergebnis in den Hintergrund, denn unser großer Rückhalt Jordi Buchholz musste nach 48 Minuten verletzt vom Eis. Über Art und Schwere der Verletzung wissen wir noch nichts genaues, Untersuchungen werden in den kommenden Tagen Aufschluss darüber geben. Wir halten euch auf dem Laufenden, bitten dabei aber um Geduld.
Während sich unsere Jungs gerade auf der Rückfahrt nach Hause befinden und wir den Icefighters zu ihrem verdienten Sieg gratulieren, wollen wir dennoch auf das kommende Wochenende hinweisen. Am Freitag spielt der EHCT bei den Harzer Falken vor und am Sonntag ist Derbytime, wenn die Rostock Piranhas im ETC gastieren.
Statistik
Tore: 0:1 Meyer (8.), 1:1 Patocka (14.), 2:1 Komnik (20.), 3:1 Berger (28.), 4:1 Patocka (42.), 5:1 Eichelkraut (43.), 6:1 Paavilainen (47.), 7:1 Albrecht (48.), 8:1 Weber (53.), 9:1 Fischer (57.)
Schüsse: 44 (13, 17, 14) – 24 (6, 11, 7)
Strafen: Leipzig 8 – Timmendorf 2
Zuschauer: 1220



--------------------
IN FREUD UND LEID - WIR HABEN EINEN EID - GEMEINSAM SIND WIR STARK!


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
-Hermann Hesse-



Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren !
Go to the top of the page
 
+Quote Post
BLL-Fan
Beitrag 23rd October 2017 - 20:07:35
Beitrag #6


Legende
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 4.627
Beigetreten: 22-January 05
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 338



Spielbericht der Icefighters inkl. Video von der Pressekonferenz und Bildergalerie -> AM ENDE DEUTLICH -> IFL HP, Klick



--------------------
IN FREUD UND LEID - WIR HABEN EINEN EID - GEMEINSAM SIND WIR STARK!


Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
-Hermann Hesse-



Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren !
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22nd May 2018 - 18:48:53