Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

37 Seiten V   1 2 3 > »   
Reply to this topicStart new topic
ETC Crimmitschau, Alles über die Jungs aus dem Sahnpark!!!
Basler2000
Beitrag 8th August 2004 - 01:32:53
Beitrag #1


Reinkarnation des Bösen
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 14.835
Beigetreten: 10-July 04
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 18



Crimmitschau besetzt die letzte Kontingentstelle

Der Bundesligist ETC Crimmitschau hat seine letzte freie Kontingentstelle besetzt. Verpflichtet wurde der Kanadier Eric Schneider. Der 26-jährige Stürmer kommt aus der ECHL von den Las Vegas Wranglers, für die er 21 Tore und 20 Assists in 49 Spielen in der vergangenen Saison erzielen konnte, zu den Eispiraten. Zudem kam er auf einige Einsätze in der AHL für die Utah Grizzlies (8 Spiele/1 Tor/3 Assists) und San Antonio Rampage (4 Spiele/0 Punkte). Im Jahr davor war er zweitbester Scorer der Laredo Bucks (CHL).


Career Stats von www.hockeydb.com
Eric Schneider
Season Team Lge GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1995-96 Tri-City Americans WHL 29 1 8 9 9 -- -- -- -- --
1998-99 U. of Calgary CIAU 43 37 22 59 40
1999-00 U. of Calgary CIAU 23 16 19 35 12
1999-00 Knoxville Speed UHL 36 19 32 51 15 -- -- -- -- --
1999-00 Kansas-City Blades IHL 11 0 2 2 4 -- -- -- -- --
2000-01 Johnstown Chiefs ECHL 66 33 37 70 32 4 0 1 1 6
2000-01 Detroit Vipers IHL 6 0 3 3 2 -- -- -- -- --
2001-02 Rochester Americans AHL 3 0 0 0 0 -- -- -- -- --
2001-02 Cleveland Barons AHL 1 0 0 0 0 -- -- -- -- --
2001-02 Saint John Flames AHL 9 0 0 0 4 -- -- -- -- --
2001-02 Johnstown Chiefs ECHL 65 38 40 78 40 8 4 4 8 2
2002-03 San Antonio Rampage AHL 24 7 4 11 27 -- -- -- -- --
2002-03 Laredo Bucks CHL 44 38 43 81 20 9 3 5 8 8
2003-04 Utah Grizzlies AHL 8 1 3 4 9 -- -- -- -- --
2003-04 Las Vegas Wranglers ECHL 44 21 20 41 30 5 0 0 0 2
2003-04 San Antonio Rampage AHL 4 0 0 0 0 -- -- -- -- --



http://www.icehcockeypage.de


--------------------
(Klick aufs Bild)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Basler2000
Beitrag 11th August 2004 - 23:19:00
Beitrag #2


Reinkarnation des Bösen
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 14.835
Beigetreten: 10-July 04
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 18



Vorbereitungsspiel

GCK Lions Zürich - ETC Crimmitschau. (in Füssen) 6:5

www.icehockeypage.de


--------------------
(Klick aufs Bild)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Basler2000
Beitrag 15th August 2004 - 20:02:13
Beitrag #3


Reinkarnation des Bösen
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 14.835
Beigetreten: 10-July 04
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 18



ETC gewinnt gegen Weißwasser

15.08.2004 - 20:31 Uhr Mit 2:1 besiegten die Eispiraten in ihrem ersten Heimspiel der neuen Saison die Lausitzer Füchse. Vor rund 2000 Zuschauern schossen in einem vorbereitungstypischen Spiel Torsten Heine (4.) und Garrett Bembridge (31.) die Tore für den ETC bei einem Gegentreffer von Marcel Linke (30.).

http://www.etconline.de


--------------------
(Klick aufs Bild)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pinguin
Beitrag 16th August 2004 - 00:03:14
Beitrag #4


Hall-of-Famer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 1.186
Beigetreten: 9-July 04
Wohnort: LE-Wolks
Mitglieds-Nr.: 14



2:1
Na das wird wohl nicht die einzige Begnung bleiben die so eine knappe Kiste wird.
Die Hauptsache ist wohl das entwickelt sich dann in der Meisterschaft nicht zum Kellerduell! unsure.gif sad.gif


--------------------
Jeder sollte wenigstens einen Fan haben! [img]
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Eiskaltes Haendc...
Beitrag 16th August 2004 - 05:19:05
Beitrag #5


Freak
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 4.123
Beigetreten: 8-July 04
Wohnort: L. E.
Mitglieds-Nr.: 5



Naja, Vorbereitungsspiele lassen sich generell schlecht bewerten, obwohl sich sicherlich doch die eine oder andere Tendenz bereits abzeichnen lässt...

Mit einem Urteil halt ich mich noch zurück, da möcht ich mir lieber noch ein Spiel anschauen. Festgestellt haben wir gestern bereits, das im Team vermutlich alles in Ordnung und schon Harmonie in den "vorläufigen" Reihen erkenntlich ist. Man scheint miteinander gut auszukommen. Auffallende Spieler für mich vorallem Wörle, Schneider und Kleinheinz. Alles im allen für mich der ETC die bessere und geschlossenere Mannschaft, obwohl sicher noch eine ganze Menge besser zu machen ist. Aber dazu sind Vorbereitsspiele ja da, Schwachpunkte (PP..) zu erkennen und hoffentlich auch zu beseitigen...


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Pinguin
Beitrag 16th August 2004 - 12:11:54
Beitrag #6


Hall-of-Famer
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 1.186
Beigetreten: 9-July 04
Wohnort: LE-Wolks
Mitglieds-Nr.: 14



@ Waldhuhn
ZITAT
obwohl sicher noch eine ganze Menge besser zu machen ist. Aber dazu sind Vorbereitsspiele ja da


Jawohl du hast Recht! smile.gif


--------------------
Jeder sollte wenigstens einen Fan haben! [img]
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Torsten S
Beitrag 16th August 2004 - 21:07:56
Beitrag #7


Legende
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 8.199
Beigetreten: 7-July 04
Mitglieds-Nr.: 3



Sicher war es kein hochklassiges Spiel aber für den frühen Zeitpunkt in der Vorbereitung war es schon ganz ordentlich. Das neue Team des ETC ist in meinen Augen auf dem Weg zu einer Einheit zu werden und in einigen Wochen klappt das dann auch besser mit Pässen und Laufwegen. Bleibt zu hoffen, dass das dann für den Ligabetrieb reicht.

Hier einige Fotos vom Spiel:

Galerie
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Eiskaltes Haendc...
Beitrag 16th August 2004 - 21:28:12
Beitrag #8


Freak
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 4.123
Beigetreten: 8-July 04
Wohnort: L. E.
Mitglieds-Nr.: 5



na das "Anglühen" war natürlich spektakulär...obwohl wir so aussehen, als hätten wir schon das ganze Wochenende durchgeglüht... smile.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 19th August 2004 - 00:11:47
Beitrag #9





Guests






Eispiraten mit 3 Spielen in 3 Tagen

Für die Cracks des ETC Crimmitschau gibt es am kommenden Wochenende nicht viel Ruhe. Innerhalb von drei Tagen muss das Team von Jiri Ehrenberger gleich drei Mal ran. Freitag und Sonntag spielen die Eispiraten zu Hause, am Samstag sind sie zu Gast beim DEL-Aufsteiger Wolfsburg.

Gegen den REV Bremerhaven steht ein weiterer Test gegen einen Ligakonkurrenten und „alten“ Bekannten an. In der vergangenen Saison spielten die Norddeutschen in der Oberliga, nachdem sie in der Saison 2002/2003 in der Play-down-Runde gegen den ETC Crimmitschau absteigen mussten.
In der letzten Saison rüsteten Sie ihr Team auf und schafften am Ende den erneuten Aufstieg in die 2.Bundesliga.
Viel ist vom „alten“ Team nicht übrig geblieben. Lediglich Greg Streu und Peter Draisaitl dürften im Bremerhavener Trikot noch bekannt sein. Doch die Verstärkungen im Team sind durchaus viel versprechend. Mit Dylan Gyori und Francoise Caudron stärkte man die Offensive. Hinzu kommen die nicht unbekannten der 2.Bundesliga Daniel Del Monte und Reemt Pyka. Damit dürften die Bremerhavener durchaus torgefährlich einzuschätzen sein.
In der Abwehr ragt der Riese Jim Baxter heraus. Mit 195cm und 110kg ist er mit Sicherheit die Mauer in der Brandung.

Am Samstag sind die Eispiraten zu Gast beim DEL-Neuling in Wolfsburg. Die Wolfsburger bewiesen am Ende der letzten Saison ihren unbedingten Willen aufzusteigen. Am Ende ging dieser Wunsch auch in Erfüllung.
Derzeit befinden sich die Wolfsburger noch in der Startphase. Am 13.08. vollzogen sie ihre Saisoneröffnung. Am 18.08. spielen sie gegen eine AHL-Auswahl „Team Pro-Select“ (2.Liga in Kanada), ehe dann der ETC zu Gast ist.
Im Team der VW-Städter gab es nach dem Aufstieg einige Veränderungen. Insgesamt wurden 10 Neuzugänge nach Wolfsburg geholt. Darunter auch Top-Torhüter Mark Seliger.

Am Sonntag ist in Crimmitschau wieder Derby-Zeit. Auch wenn die Dresdner Eislöwen in der anstehenden Saison in der Oberliga spielen, sind sie mit Sicherheit gern gesehene Gäste im Sahnpark Crimmitschau. Zudem erwartet man auch einige mitreisende Fans des dritten starken Eishockeyteams aus Sachsen.
Nach dem guten Start in den Freiberger Premium Pokal gegen Weißwasser, erhoffen sich die Westsachsen gegen Dresden einen Sieg. Damit sind sie dann berechtigter Anwärter auf den Gewinn des Vorbereitungspokals, der von der Freiberger Brauhaus AG gesponsert wird.
Mit dem Eislöwen-Team kehren auch zwei bekannte Gesichter als Gäste nach Crimmitschau zurück. In der Abwehr ist es Pavel Weiß der bis Ende der Saison 2002/2003 in Crimmitschau spielte. Und auch Pavel Vit spielte schon im Trikot der Westsachsen, dessen Bruder Radek Vit nun ein Eispirat ist. Auf den internen Familienvergleich der beiden Stürmer darf man auf jeden Fall gespannt sein.

Erwartet wird auch wieder eine tolle Eishockeykulisse, sowohl am Freitag als auch am Sonntag. Bereits zum ersten Heimspiel gegen Weißwasser zeigten sich speziell die neuen Spieler begeistert von der Kulisse im Eisstadion.


gefunden bei: Eishockey-Magazin
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Eiskaltes Haendc...
Beitrag 21st August 2004 - 00:53:42
Beitrag #10


Freak
Gruppensymbol

Gruppe: Members
Beiträge: 4.123
Beigetreten: 8-July 04
Wohnort: L. E.
Mitglieds-Nr.: 5



ETC dreht 0:2-Rückstand - 4:2 gegen Bremerhaven
Spielbericht
20.08.2004 - 22:35 Uhr 1201 Zuschauer mussten im Sahnpark erst bis zum 0:2 warten (Danny Albrecht 18. und Jim Baxter 20. bei 5-4), ehe der ETC nach und nach aufwachte und zeigte, zu was er fähig ist! Torsten Heine (38.), Andreas Kleinheinz (43. 5-4) und Garrett Bembridge im Doppelpack (50. 4-5 und 58.) drehten das Spiel zu Gunsten der Eispiraten.
Morgen geht es für den ETC zum DEL-Aufsteiger Wolfsburg (17 Uhr) und am Sonntag gastieren die Dresdner Eislöwen mit den Ex-ETClern Andi Henkel und Pavel Weiß im Sahnpark (Freiberger Pokal, 18 Uhr). (saf)

Quelle: www.etconline.de


smile.gif smile.gif smile.gif


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Basler2000
Beitrag 22nd August 2004 - 11:37:03
Beitrag #11


Reinkarnation des Bösen
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 14.835
Beigetreten: 10-July 04
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 18



Achtungserfolg beim DEL-Team

21.08.2004 - 19:22 Uhr Mit einem 2:2 und einem tollen Leistungsnachweis im Gepäck kehrt der ETC von seiner Reise zum EHC Wolfsburg zurück. Karabins Führung (14.) glich Eric Schneider aus (30.) und dem letztjährigen Wolfsburger und Neu-Crimmitschauer Radek Vit gelang sogar die 2:1-Führung (49.), die Petr Smrek jedoch in der 53. Minute zum Endstand egalisierte, was insgesamt auch den Spielanteilen entspricht. (saf)

http://www.etconline.de/


--------------------
(Klick aufs Bild)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Basler2000
Beitrag 23rd August 2004 - 01:40:58
Beitrag #12


Reinkarnation des Bösen
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 14.835
Beigetreten: 10-July 04
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 18



Crimmitschau siegt gegen Oberligisten!!!

ETC Crimmitschau - ESC Dresden 6:3 (1800)


--------------------
(Klick aufs Bild)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 23rd August 2004 - 16:21:45
Beitrag #13





Guests






Eispiraten lassen mit zwei Siegen und einem Unentschieden aufhorchen

Crimmitschau - Schon besser wie im Spiel gegen die Lausitzer Füchse klappte bei den Eispiraten das Zusammenspiel gegen Bremerhaven. Von Beginn an spielten sie offensiv und erarbeiteten sich gute Chancen. Zunächst gingen jedoch die Gäste aus Bremerhaven in Führung. Gleich zwei Mal zappelte der Puck nach Unkonzentriertheiten im Netz.
Im zweiten Abschnitt wurden dann die Eispiraten belohnt. Torsten Heine war es, der die Eispiraten wieder etwas heranbrachte.


Das Ausharren der ETC-Fans und das ständige Anfeuern sollte sich am Ende gelohnt haben. Im dritten Drittel drehten die Hausherren noch einmal stark auf, schossen den Ausgleich und gingen sogar durch Christoph Klotz in Führung. Garrett Bembridge, Neuzugang aus Kanada, erzielte in der 58 Minute den Treffer zum 4:2 Endstand.
Das verbesserte Zusammenspiel im Team macht durchaus neugierig auf das Spiel am Samstag in Wolfsburg (DEL) und am Sonntag, 22.08.2004, auf das Spiel zu Hause gegen die Dresdner Eislöwen im Rahmen des Freiberger Premium Pokals.
Torfolge:
0:1 (18.) Schmidt (Albrecht, Janzen)
0:2 (20.) Boon (Baxter)
1:2 (38.) Heine (Kathan, Smith)
2:2 (43.) Kleinheinz (Klotz)
3:2 (50.) Klotz (Vandermeer, Schneider)
4:2 (58.) Bembridge (Vandermeer)
Zuschauer: 1.201


Grizzly Adams Wolfsburg- ETC Crimmitschau 2:2 (1:0,0:1,1:1)
(21.08.2004 – Vorbereitungsspiel)
Wie schon am Freitag überraschten die Crimmitschauer Eispiraten auch beim DEL-Neuling Wolfsburg mit einer trickreichen und technischen versierten Vorstellung.
Schon im ersten Drittel schafften es die ETC-Cracks, Wolfsburg streckenweise in die Abwehr zu zwängen. Wolfsburg konnte sich erst am Ende des ersten Drittels ein wenig befreien und durch Karabin mit 1:0 in Führung gehen.
Im zweiten Drittel spürte man deutlicher die Überlegenheit der Wolfsburger, doch diesmal war es der ETC der einen Treffer erzielen konnte. Neuzugang Eric Schneider war der erfolgreiche Torschütze.
Im letzten Drittel wollten dann beide Mannschaften den Sieg. Erneut zeigte der ETC ein schönes Kombinationsspiel. Auf Vorlage von Vandermeer, derzeit erfolgreichster Spieler der Eispiraten, schoss Radek Vit an seiner alten Wirkungsstätte den Führungstreffer für die Westsachsen. Zwar konnten die Wolfsburger in der 53.Minute noch ausgleichen, doch kann man aus ETC-Sicht hoch zufrieden mit der erbrachten Leistung sein. Die Form zeigt klar nach oben und auch das Zusammenspiel der Reihen macht sichtbare Fortschritte.

Bis zum Schluss blieb die Partie umkämpft aber fair. Im Tor der Eispiraten stand Sinisa Martinovic mit dessen Leistung man ebenfalls zufrieden sein konnte.
Torfolge:
1:0 (15.) Karabin
1:1 (30.) Schneider
1:2 (49.) Vit
2:2 (53.) Smrek
Zuschauer: ca. 400


ETC Crimmitschau - Dresdner Eislöwen 6:3 (3:0,1:3,2:0)
(22.08.2004 – Freiberger Premium Pokal)
Den zweiten Sieg im Rahmen des Freiberger Premium Pokals fuhren die Eispiraten des ETC Crimmitschau gegen den Oberligisten aus Dresden ein. Das muntere Spiel, zu dem 1.868 Zuschauer den Weg in den Sahnpark fanden, begann mit einem starken ersten Drittel der Gastgeber. Das durcheinander vor dem Dresdner Tor nutzte als erster Joe Vandermeer zum 1:0. Nach einem missglückten Schuss von Kleinheinz war Waldemar Detterer zur Stelle und versenkte die Scheibe zum zweiten Tor. Diese Druckphase nutzten die Eispiraten weiter aus. Tobias Wörle verwandelte eiskalt einen schönen Querpass von Eric Schneider zum 3:0. Dresden hatte zu dieser Zeit leichte Problem mitzuhalten.
Dies wurde jedoch im zweiten Drittel anders. Als eigentlich die Eispiraten im Power-Play waren, nutzte Robin Sochan einen Fehlpass von Vandermeer zum Konter und zum 3:1. Das darauf folgende Power-Play der Eislöwen war ebenfalls erfolgreich. Mike Dolezahl nutzte einen Pass von Schwarz zum Anschlusstreffer. Dresden war damit wieder im Spiel und Crimmitschau im Zugzwang. Nur zwei Minuten später legte Eric Schneider mit schönem Rückpass auf Tobias Wörle, der sein zweites Tor des Abends erzielte. Der neue Zwei-Tore-Abstand hielt jedoch nicht lange, denn Dresden wollte weiter im Spiel bleiben. Eine unübersichtliche Szene vor Radek Toth nutzte Thomas Mittermeier zum erneuten Anschlusstreffer. Dresden war jetzt gut im Spiel und hatte noch Chancen durch Welke und Dolezahl, die Radek Toth im Crimmitschauer Gehäuse parierte.
Im letzten Drittel fanden die Eispiraten zu ihrem guten Spiel zurück. Bembridge schoss in der 45.Minute nur knapp am Dresdner Tor vorbei. Doch auch die Eislöwen hatten noch einmal eine gute Chance durch Schertz, der jedoch im Power-Play am liegenden Radek Toth scheiterte. Mit einem schönen Schlagschuss von der blauen Linie bezwang erneut Joe Vandermeer den seit der 30.Minute im Tor stehenden Iiro Itämies (gekommen für Norbert Pascha). Kurz vor Ende waren die Eispiraten noch einmal im Power-Play mit zwei Mann mehr auf dem Eis. Kathan spielt zu Christoph Klotz der sofort abzieht und zum 6:3 trifft.
Erneut zeigten die Eispiraten eine sehr ordentliche Vorstellung. Bedenkt man, dass es für die Westsachsen das dritte Spiel in Folge war, kann man weiterhin sehr zuversichtlich sein.
Torfolge:
1:0 (12.) Vandermeer (Schneider, Wörle)
2:0 (14.) Detterer (Vit, Kleinheinz)
3:0 (15.) Wörle (Bembridge, Schneider)
3:1 (26.) Sochan (Dolezahl, Kasperczyk) UZ 4-5
3:2 (30.) Dolezahl (Schwarz, Sikora) PP 5-4
4:2 (33.) Wörle (Bembridge, Vandermeer) PP 5-4
4:3 (34.) Mittermeier (Sochan, Kasperczyk)
5:3 (51.) Vandermeer (Bembridge, Kleinheinz)
6:3 (60.) Klotz (Heine, Kathan) PP 5-3
Zuschauer: 1.868

(e-mag)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Gast_Bärliner_*
Beitrag 25th August 2004 - 16:23:05
Beitrag #14





Guests






Eispiraten: Nächstes Mammut-Wochenende steht an

Am kommenden Wochenende müssen die Eispiraten erneut in drei Tagen drei Spiele absolvieren. Nachdem am Montag vom Trainer Jiri Ehrenberger ein trainingsfreier Tag festgelegt wurde, blickt man zuversichtlich auf das anstehende Wochenende. Die letzten drei Spiele (Freitag, Samstag und Sonntag) verliefen aus Sicht der Westsachsen recht zuversichtlich. Zwar gibt es im Zusammenspiel innerhalb der einzelnen Reihen immer noch etwas zu verändern, doch sowohl die Ergebnisse und auch die taktische Umsetzung auf dem Eis sind für diesen frühen Zeitpunkt der Vorbereitung viel versprechend.

Das Wochenende beginnt am Freitag (27.08.2004) 20:00 Uhr mit dem Vorbereitungsspiel gegen eine kanadische ECHL-Auswahl (ECHL = dritte Liga in Nordamerika). Das Northamerican Select Team, trainiert von Kurt Kleinendorst, der auch schon in Selb als Spielertrainer im Einsatz war und derzeit Head-Scout bei den New Jersey Devils in der NHL ist, ist gespickt mit Spielern der ECHL und der Colleg-League. Diese interessante Kombination dürfte wohl ein weiterer ordentlicher Prüfstein für die Eispiraten aus Crimmitschau sein.

Am Samstag, 28.09.2004, 18:00 Uhr folgt das Rückspiel gegen die DEL-Vertretung der Grizzly Adams Wolfsburg. Nachdem sich die Eispiraten im ersten Aufeinandertreffen mit dem 2:2-Unentschieden sehr gut verkauft hatten, hofft man auch im Rückspiel auf ein spannendes Spiel.

Das dritte Spiel des Wochenendes ist für den ETC am Sonntag (29.08.2004) gleichzeitig das dritte Spiel im Freiberger Premium Pokal. Mit den bisherigen zwei Siegen gegen Weißwasser und Dresden und der derzeitigen Tabellenführung haben die Eispiraten beste Chancen den Pokal zu gewinnen. Ein Sieg gegen den Ligakonkurrenten aus Weißwasser könnte dabei schon alles klar machen. Interessant dürfte zudem sein, wie die Eispiraten das zweite Wochenende mit maximaler Belastung verkraftet haben.

(hockeyweb)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Basler2000
Beitrag 29th August 2004 - 09:50:45
Beitrag #15


Reinkarnation des Bösen
Gruppensymbol

Gruppe: Admin
Beiträge: 14.835
Beigetreten: 10-July 04
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 18



DEL-Aufsteiger Wolfsburg von Eispiraten bezwungen

Crimmitschau, 28. August

Wie schon im ersten Aufeinandertreffen, als der ETC Crimmitschau 2:2 in Wolfsburg spielte, trat der ETC auch zu Hause mit viel Selbstvertrauen gegen den Vorjahresmeister und DEL-Aufsteiger auf. Zwar konnte sich zunächst Wolfsburg durch Zurek eine gute Torchance erarbeiten, das erste Tor schossen jedoch die Westsachsen. Nach schöner Vorarbeit von Schneider und Bembridge kam der ETC ins Wolfsburger Drittel, Wörle spielt auf Schneider, der auf Vandermeer, 1:0. Allerdings konnten die gutbesetzten Gäste nach langem Querpass von Ciernik auf Clarke ausgleichen.

Im zweiten Drittel spielte sich der ETC in einen wahren Rausch. Von Klassenunterschied war nichts mehr zu sehen. Erneut Querpass, diesmal auf Schneider und der knallt den Puck ins Tor. Ebenfalls Schneider war es, der nach 29 Minuten die Fans zu Jubelgesängen einstimmte. Bembridge spielte ihn frei und in einer schönen Einzelaktion umspielt er den Keeper aus Wolfsburg. Wolfsburg streckenweise in der Abwehr vollbeschäftigt, musste sogar noch vor der Pause das 4:1, Handgelenkschuss von Smith, hinnehmen. Der ETC, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung führte zurecht.

Im letzten Drittel wollten sich die Gäste nicht so einfach geschlagen geben. Ein Gewühl vorm Crimmitschauer Tor nutzte Pavlikovsky zum 4:2. In den letzten zehn Minuten erhöhten sie noch einmal den Druck, doch Chancen durch Paepke und Kaufmann wusste der starke Radek Toth zu vereiteln. Erst in der letzten Spielminute, nach Fehler von Kathan, schafften die Wolfsburger den Anschlusstreffer, doch der ETC konnte am Ende einen ordentlichen Achtungserfolg feiern.

Bereits am Freitag musste das Team von Jiri Ehrenberger gegen Team Select aus Kanada ran. Gegen die Auswahl, bestehend aus Spielern der ECHL (3.Liga) und College-Spielern, gelang ebenfalls ein Sieg. Durch Tore von Smith (2), Wörle (2) und Kleinheinz siegten die Westsachsen mit 5:2 (2:1, 2:1, 1:0) vor 1.324 Zuschauern.

Am Sonntagabend sind die Crimmitschauer Eispiraten beim Ligakonkurrenten Lausitzer Füchse. Im vorletzten Spiel um den Freiberger Premium Pokal können die Westsachsen den Pokalgewinn (Vorbereitungspokal) bereits sicher machen. Los geht es in Weißwasser 17:00 Uhr.

ETC Crimmitschau - Grizzly Adams Wolfsburg 4:3 (1:1,3:0,0:2)

Torfolge:
1:0 (13.) Vandermeer (Schneider, Wörle)
1:1 (16.) Clarke (Ciernik, Lingemann)
2:1 (26.) Schneider (Vandermeer, Hofverberg)
3:1 (35.) Schneider (Bembridge, Dietrich)
4:1 (37.) Smith (Reinke, Heine)
4:2 (44.) Pavlikovsky (Samendinger, Lingemann) 4:3 (60.) Suchan (Paepke)

www.hockeyweb.de


--------------------
(Klick aufs Bild)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

37 Seiten V   1 2 3 > » 
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16th October 2018 - 04:13:08