Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Profil
Benutzerfoto
Bewertung
 
Einstellungen
Einstellungen
Persönliche Äußerung
Oliver Stoll hat bisher keine persönliche Äußerung.
Persönliche Infos
Oliver Stoll
Suomi Jääkieko
55 Jahre alt
Männlich
Leipzig
Geboren am Feb-5-1963
Interessen
Keine Angabe
Statistiken
Mitglied seit: 15-July 04
Profilansichten: 2.213*
Zuletzt gesehen: 2nd July 2014 - 11:58:44
Ortszeit: 24th June 2018 - 12:39:03
3.250 Beiträge (1 Beiträge pro Tag)
Kontaktinformationen
AIM Keine Angabe
Yahoo Keine Angabe
ICQ Keine Angabe
MSN Keine Angabe
* Profilansicht wird stündlich erneuert

Oliver Stoll

Members


Themen
Beiträge
Kommentare
Freunde
Mein Inhalt
22 Aug 2010
Umfassendste Änderungen der jüngeren deutschen Floorballgeschichte

Bei der Delegiertenversammlung in Bordesholm wurden die umfassendsten Strukturveränderungen in der jüngeren deutschen Floorballgeschichte beschlossen. Delegierte von neun der elf Landesverbände waren in der schleswig-holsteinischen Kleinstadt vor Ort und brachten die Neuerung in konstruktiver Auseinandersetzung voran. „Diese Delegiertenversammlung ist von größter Bedeutung für das Vorankommen der Sportart Floorball in Deutschland. Wir haben in konstruktiver Runde und toller Atmosphäre die Weichen für die Zukunft stellt“, sagt Prof. Dr. Oliver Stoll, Präsident von Floorball Deutschland.

Beschlossen wurde eine Neufassung der Satzung und Änderungen der Geschäfts-, Gebühren- und Finanzordnung. Infolgedessen werden die Mitgliedsgebühren um etwa 90 Prozent gesenkt, gleichzeitig steigen die Lizenzgebühren bei Erwachsenen auf 12,50 EUR und auf 7,50 EUR bei Minderjährigen pro Saison. Spieler die mehrfach lizenziert sind, zahlen die Gebühr einmalig. Im Ergebnis sollen durch die Senkung der Mitgliedergebühren Freizeitspieler, Helfer, Fans und Funktionäre aus ganz Deutschland aufgefordert werden, den Floorballvereinen und -abteilungen beizutreten, was ein erhöhtes Mitgliederwachstum zur Folge hätte. Bislang sind die bundesweit aktuell knapp 7.000 Mitglieder von Floorball Deutschland in großer Mehrzahl aktiv im Liga-Betrieb involviert. Patrik Lundberg, Delegierter aus Bayern, kündigte an, die Freizeitabteilungen der großen bayrischen Floorballvereine aufgrund der nun sehr geringen Mitgliedergebühren für eine Mitgliedschaft zu gewinnen. Allein die Freizeitabteilung des PSV München zählt mehrere Tausend Mitglieder. Über die gleichzeitig erhöhten Lizenzgebühren sollen für Floorball Deutschland Mehreinnahmen erzielt werden, über die eine professionalisierte Geschäftsstelle aufgebaut werden soll, um den stark steigenden Anforderungen an die Verbandsarbeit gerecht werden zu können.

Auch strukturelle Änderungen wurden beschlossen: So wird der Floorball Deutschland zukünftig durch einen geschäftsführenden Vorstand geführt. Der geschäftsführende Vorstand besteht aus dem Präsidenten, einem Vize-Präsidenten, einem Schatzmeister und drei weiteren Vorstandsmitglieder. Diese Instanz wird durch einen Gesamtvorstand ergänzt, bei dem in zentrale Entscheidungsfindungen auch die Kommissionsleiter und die Präsidenten der Landesverbände involviert sind. Darüber hinaus wurde die Grundlage zum Aufbau einer Verbandsjugend geschaffen.

Personell sind folgende Entscheidungen getroffen worden: Wie angekündigt sind Vizepräsident Michael Lachenmaier, Generalsekretär Mike Bunke und die kommissarische Schatzmeisterin Tanja Teichgräber nicht erneut zur Wahl angetreten. Prof. Dr. Oliver Stoll wurde einstimmig im Präsidentenamt bestätigt. Im Zuge der Umstrukturierung wurde als neuer Vizepräsident einstimmig Andreas Ritter aus Nordrhein-Westfalen gewählt, dessen Aufgabe insbesondere die Kommunikation nach „Innen“ - also hin zu den Landesverbänden umfasst. Neuer Schatzmeister ist Sebastian Lütke-Wenning, der ein neues Finanzressort mit den Mitarbeitern Torsten Dietrich, Frank Martin Leineweber und Tanja Teichgräber aufbauen will. Mathias Liebing wurde als Vorstandsmitglied bestätigt und führt das Ressort Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit. Noch unbesetzt sind die Ressortleiter Sport und Entwicklung. Bewerbungen an info(at)floorball.de sind diesbezüglich dringend erwünscht.

Prof. Dr. Oliver Stoll dankte ausdrücklich den lokalen Ausrichtern in Bordesholm um Elke Scholz für die hervorragende Organisation der Delegiertenversammlung. Herzlich verabschiedet hat der Präsident auch die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Michael Lachenmaier, Tanja Teichgräber und Mike Bunke, die allesamt weiterhin in anderen Funktionen für Floorball Deutschland aktiv bleiben werden. Die nächste Delegiertenversammlung findet 2011 in Leipzig statt.

Quelle: www.floorball.de
13 Apr 2010
Liebe Freunde und Interessierte,

Neues aus der Eishockeyforschung!

Im Uni-Magazin der Uni Halle:

Sciencia Hallensis 2-2010


und auch hier im Online Journal der Uni-Halle:

SHINE - Uni Halle Online Magazin
2 Nov 2009
Hallo Freunde des Leipziger Sports,

habe ich gerade gefunden - und zwar auf der Sportschau-Seite:

Leipzig - Gefangen in der Vergangenheit
27 Sep 2009
Deutscher Unihockey Bund bringt Namensänderung auf den Weg


Der Deutsche Unihockey Bund e.V. (DUB) hat auf seiner Außerordentlichen Delegiertenversammlung am Samstag, den 26. September 2009, in Weißenfels die Weichen dafür gestellt, die Sportart in Deutschland in Floorball umzubennen. Damit gleicht der Verband die Begrifflichkeit der internationalen Namensgebung an. Seit den 1990er Jahren als der in Skandinavien entstandene Sport in Deutschland aufkam, wurde vornehmlich der Begriff Unihockey verwendet.

„Die anwesenden Delegierten haben sich einstimmig dafür ausgesprochen, zukünftig nur noch eine Bezeichnung für unsere Sportart zu verwenden. Auf den neuen Namen entfielen 86 der insgesamt 95 Stimmen“, erklärt Präsident Prof. Dr. Oliver Stoll. Auf der Grundlage dieses Ergebnisses bereitet der Verband nun alle nötigen formellen Satzungsänderungen vor. Künftig wird, das sich international rasant verbreitende Sportspiel, in Deutschland durch die Dachmarke Floorball Deutschland vertreten.

Durch diese Richtungsentscheidung hat sich der Dachverband in Bezug auf eine angestrebte Mitgliedschaft im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) in Position gebracht. „Wir wollen 2010 den Antrag auf eine Mitgliedschaft stellen. Und da wir mit dem Namen Unihockey Gegenwind vom Deutschen Hockey Bund erwartet haben und grundsätzlich der Überzeugung sind, dass Floorball die aufstrebende Sportart besser repräsentiert, war dieser Schritt nötig“, so der Verbanspräsident.

Vertreter von neun der insgesamt elf bereits existierenden Landesverbänden, nahmen an der Delegiertenversammlung in Weißenfels, dem sportlichen Zentrum von Floorball in Deutschland, teil. Konstruktiv und sachlich wurde die umfassende Thematik erörtert und der, in der deutschen Sportgeschichte, ungewöhnliche Maßnahme einer Namensänderung auf den Weg gebracht. Die Landesverbandvertreter erlebten im Anschluss an die vierstündige Sitzung, das Bundesligaspiel zwischen dem Serienmeister UHC Sparkasse Weißenfels und dem TV Eiche Horn Bremen. Vor etwa 250 Zuschauern entschied das „Bayern München“ der deutschen Floorball-Szene das Match eindeutig mit 15:1 für sich.

Mit der Umbennenung sollen fortan Mißverständnisse vermieden werden. Oft wurde Unihockey fälschlicherweise mit einer Art Hockey assoziiert, die ausschließlich an Universitäten (Uni) gespielt wird. Dabei stand die Begrifflichkeit für „universell einfach“. Irritationen gab es auch bei dem bislang größten TV-Auftritt: Bei der Show „Schlag den Raab“ bezeichnete der Sender Pro7 im April 2009 das Spiel aufgrund der angeblichen Unvermittelbarkeit als Hockey. Auch Eurosport-Kommentator Jörg Opuchlik äußerte Bedenken, dass der Sport mit dieser „unglücklichen“ Bezeichnung im Abseits stand: „Floorball scheint mir sehr viel geeigneter gerade im bezug auf einen zunehmend internationalisierteren Spielbetrieb oder die Möglichkeit in der olympischen Familie Fuß zu fassen.“

Geschrieben von Marie Schneider
Quelle: www.unihockey.de
3 May 2009
Hallo Eishockeyfreaks und Freunde der schwarzen Hartgummischeibe,

Wenn Euch im Mai langweilig werden sollte, und zumindest ein vom Spielsystem verwandte Sportart kennenlernen wollt, hätte ich da einen Tipp:

16. und 17.5.2009 - Leipzig - Grube-Halle, Sportwissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig

DUB-POKAL final4

Das DUB-POKAL final4 ist der finale Brüller der ausklingen Unihockey-Saison. Denn in der Leipziger Ernst-Grube-Halle, eines der aufregensten Sportgemäuer zwischen Helsinki, Wiler und Ersigen, wird nicht nur der letzte Titel des Spieljahres 2008/2009 vergeben, an gleicher Stelle soll dazu die deutsche Unihockey-Szene zusammenkommen, um ein besonderes Wochenende zu feiern.

Neben der Entscheidung der Pokal-Saison erwartet die Besucher am Samstag die final4nacht, ein Party-Turnier, welches auf drei Kleinfeldern von ca. 20 Uhr bis etwa 3 Uhr ausgetragen wird. Hier sollen neben Vereinsteams, die in dieser Pokal-Saison zwischen 1. Runde und Halbfinale gescheitert sind, auch spaßorientierte "Ersttäter", die unseren Sport zu gegebenen Anlass einmal ausprobieren wollen, und natürlich eine breite Packung an Freizeit- sowie Spaßguerilla-Mannschaften teilnehmen.

Zudem wird im Rahmenprogramm des Pokal-Wochenendes der final4talentepokal, am Samstag mit dem Sächsischen Grundschul-Cup und am Sonntag mit einem Turnier für bundesweite U9- und U11-Vereinsmannschaften, ausgespielt. Darüber hinaus steht am Samstag mit dem final4workshop ein praxiswissenschaftliches Symposium an, welches die Sportart Unihockey in zum Teil ganz neuem Licht erstrahlen lassen wird. Hier laden unter anderem unsere Nationaltrainer Interessierte und "Überzeugungstäter" zur einer Praxis-Lektion.

Nicht zuletzt ist am Samstagabend - parallel zur final4nacht - eine Party geplant, die die Szene am kleinsten gemeinsamen Nenner treffen soll: Gemeinsam Spaß haben und dabei etwas Großes entwickeln. Also, auf nach Leipzig!

Homepage: http://unihockey.de/571.html

Letzte Besucher


5 Feb 2015 - 20:02


28 Aug 2011 - 11:33


24 Feb 2011 - 18:14


5 Feb 2011 - 0:11
Gast


12 Nov 2010 - 16:03

Kommentare
Andere Benutzer haben keine Kommentare hinterlassen: Oliver Stoll.

Freunde

9235 Beiträge
Aktiv: 23rd October 2013 - 19:48:17

3222 Beiträge
Aktiv: 6th January 2014 - 12:09:55

2118 Beiträge
Aktiv: Privat

14816 Beiträge
Aktiv: 8th January 2018 - 01:55:52

4339 Beiträge
Aktiv: 25th March 2011 - 19:44:42
Alle Freunde ansehen
RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24th June 2018 - 11:39:03
IPS Driver Error

IPS Driver Error

There appears to be an error with the database.
You can try to refresh the page by clicking here